Startseite / Unterhaltung / Diy / Basteln / Zeichnen & Malen / Acrylstifte: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Acrylstifte: Test, Vergleich und Kaufratgeber

bunte Acrylstifte

Dein nĂ€chstes DIY-Projekt wartet schon und Du weißt noch nicht, welche Stifte Du verwenden möchtest? Wir erklĂ€ren Dir hier alles, was Du ĂŒber Acrylstifte wissen solltest. Was sind Acrylstifte ĂŒberhaupt? WofĂŒr kann man Acrylstifte verwenden und sind die Stifte auch ungiftig? Diese und viele weitere Fragen klĂ€ren wir hier. Zudem widmen wir uns den aktuellen Acrylstifte Tests.

Unsere Favoriten

Die besten Acrylstifte mit dĂŒnner Spitze:
“Sie haben eine 0,7 mm Spitze, womit Du sehr feine Linien und kleine Details malen kannst.”

Die besten Acrylstifte mit zwei Spitzen: Geediar Acrylstifte auf Amazon*
“In diesem Set sind 15 Stifte mit einer 3 mm dicke und 20 Stifte mit einer 0,7 mm Spitze enthalten.”

Die besten Acrylstifte mit Keilspitze:
“Mit den Acrylstiften kannst Du große FlĂ€chen und breite Striche malen, aber auch dĂŒnnere Linien zeichnen.”

Die besten wasserfesten AcrylstifteS: Ratel Wasserfeste Acrylstifte auf Amazon*
“Die Acrylstifte sind auf Ölbasis hergestellt, wodurch das Farbergebnis hell und lebendig ist.”

Die besten Acrylstifte um Steine zu bemalen: Wonsar Acrylstifte auf Amazon*
“Die Acrylstifte haben eine sehr gute Deckkraft und damit sind sie perfekt um Steine zu bemalen.”

Die besten Acrylstifte fĂŒr Einsteiger: Edding Start Easy Set auf Amazon*
“Dieses Set ist super fĂŒr Einsteiger geeignet.”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in KĂŒrze

  • Acrylstifte kombinieren die Vorteile der Acrylfarbe und Stiften beim Zeichnen
  • Acrylstifte sind vor dem Auftragen wasserlöslich, also können verdĂŒnnt werden und nach dem Trocknen ist die Farbe wasserfest
  • Die Acrylfarbe in den Stiften kann ungiftig sein, wenn sie auf Wasserbasis und ohne weitere gesundheitsschĂ€dliche Komponenten hergestellt wird
  • Acrylstifte haben unterschiedliche Spitzen, die jeweils fĂŒr verschiedene Maltechniken und GrĂ¶ĂŸen besser geeignet sind
  • Sie können auf sehr vielen verschiedenen Materialien aufgetragen werden

Die besten Acrylstifte: Favoriten der Redaktion

Wir haben uns verschiedenen Acrylstifte angeschaut. Dies sind unsere 6 Favoriten.

Die besten Acrylstifte mit dĂŒnner Spitze: Beager Acrylstifte

Was uns gefÀllt:

  • hoch pigmentierte Acrylfarbe
  • Set besteht aus 30 Stiften
  • sowohl normale Farben als auch Pastell
  • hat eine 0,7 mm Spitze
  • auf Wasserbasis hergestellt
Was uns nicht gefÀllt:

  • in seltenen FĂ€llen vertrocknen die Stifte, bei richtiger Lagerung allerdings nicht so schnell

Redaktionelle EinschÀtzung

Die Acrylstifte von Beager sind mit einer hoch pigmentierten Acrylfarbe ausgestattet. Sie haben eine 0,7 mm Spitze, womit Du sehr feine Linien und kleine Details malen kannst. Du kannst natĂŒrlich auch grĂ¶ĂŸere FlĂ€chen ausmalen, was allerdings recht lange dauert.

Insgesamt hast Du 30 Stifte in diesem Set, mit normalen Farben aber auch mit Pastellfarben. So hast Du noch mehr Möglichkeiten Deiner KreativitĂ€t freien Lauf zu lassen. Die Acrylfarben in den Stiften basiert auf Wasser. Daher ist die Farbe schnell trocknend und ein haltbares und glĂ€nzendes Finish. Die Acrylstifte sind fĂŒr verschiedene Materialien geeignet wie zum Beispiel Papier, Glas, Metall, Holz oder Leinwand.

Anzahl der Stifte: 30 | Spitze: 0,7 mm | Basis: Wasserbasis | Sicherheitsstandard: ASTM

Die besten Acrylstifte mit zwei Spitzen: Geediar Acrylstifte

Was uns gefÀllt:

  • 35 Stifte
  • doppelte Spitze: 15 Stifte mit 3 mm und 20 mit 0,7 mm
  • sind auf Wasserbasis
  • bestehen aus Opaque Farbe
  • können auf Porzellan oder Glas gebacken werden
Was uns nicht gefÀllt:

  • zu viel Verpackung, da jeder Stift noch extra in Folie eingeschweißt ist

Redaktionelle EinschÀtzung

Mit den Geediar Acrylstifte bekommst Du 15 Stifte mit einer 3 mm dicke und 20 Stifte mit einer 0,7 mm Spitze. Du kannst mit diesem Set perfekt grĂ¶ĂŸere FlĂ€chen und kleine, feine Details malen. Zudem hast Du insgesamt 35 Farben und damit direkt alle wichtigen Farbnuancen.

Die Farben sind auf Wasserbasis hergestellt und diese sind Opaque Farben. Die hat die Eigenschaft nicht lange zu trocknen und lange zu auf dem Material zu halten. Du kannst die Stifte auf unterschiedlichen Materialien benutzen. Du kannst sie sogar mit dem Porzellan oder Glas, das Du bemalt hast backen.

Anzahl der Stifte: 35 | Spitze: 15 Stifte mit 3 mm und 20 Stifte mit 0,7 mm | Basis: Wasserbasis | Sicherheitsstandard: keine Angabe

Die besten Acrylstifte mit Keilspitze: Maalima Acrylstifte

Was uns gefÀllt:

  • haben eine Keilspitze
  • 12 Farben enthalten
  • hohe Deckkraft
  • ist Auslaufsicher
  • intensive Farben
  • komfortables Design
Was uns nicht gefÀllt:

  • es gibt keine Informationen wie und wo die Stifte tatsĂ€chlich nachfĂŒllbar sind

Redaktionelle EinschÀtzung

Die Acrylstifte von Maalima haben eine Keilspitze. Damit kannst Du große FlĂ€chen und breite Striche malen, aber auch dĂŒnnere Linien zeichnen. Um an RĂ€ndern auszumalen, eignen sich Keilspitzen ebenfalls sehr gut.

Dieses Set kommt mit 12 verschiedenen Farben, damit hast Du zunĂ€chst alle Grundfarben. Durch die hohe Deckkraft der Acrylstifte musst Du lediglich einmal ĂŒber eine Stelle malen, um die FlĂ€che zu bedecken. Außerdem sind die Acrylfarben sehr farbintensiv und auch auf verschiedenen Materialien leuchten sie krĂ€ftig.

Durch den besonderen Aufbau dieser Acrylstifte sind diese besonders auslaufsicher. ZusÀtzlich haben sie ein komfortables Design, einen vorgeformten Griff, wodurch die Stifte sehr angenehm in der Hand liegen und einfach zu handhaben sind.

Anzahl der Stifte: 12 | Spitze: 2 bis 5 mm | Basis: Wasserbasis | Sicherheitsstandard: keine Angabe

Die besten Acrylstifte auf Ölbasis: Ratel Wasserfeste Acrylstifte

Was uns gefÀllt:

  • auf Ölbasis
  • 20 Farben enthalten
  • ist Wasserfest
  • hat eine 3 mm Spitze
  • trocknet sehr schnell und hĂ€lt sehr lange
  • satte und krĂ€ftige Farben
  • unterliegt ASTM-Standards
Was uns nicht gefÀllt:

  • Deckel sind manchmal zu klein und gehen nicht leicht auf, dann auf keinen Fall mit Gewalt öffnen, versuche es mit Drehen, das Unternehmen arbeitet an einer Lösung

Redaktionelle EinschÀtzung

Die wasserfesten Acrylstifte von Ratel sind auf Öl basiert und damit ist das Farbergebnis hell und lebendig. Zudem lassen sich die Farben sehr gleichmĂ€ĂŸig auftragen.

Die Acrylstifte unterliegen den amerikanischen ASTM-Standards, welche noch strenger sind als die EU Vorschriften. Auch wenn dies ölbasierte Tinte ist, ist sie dennoch umweltfreundlich, nicht giftig und geruchslos. Nach dem Auftragen trocknet die Farbe schnell und ist wasserfest.

Das Set beinhaltet 20 Acrylstifte. Darunter hast Du alle Grundfarben und zwei Metallicfarben, Gold und Silber. Geeignet sind sie fĂŒr Metall, Papier, Glas, Keramik, Stein und viele andere Materialien.

Anzahl der Stifte: 20 | Spitze: 3 mm | Basis: Ölbasis | Sicherheitsstandard: ASTM

Die besten Acrylstifte um Steine zu bemalen: Wonsar Acrylstifte

Was uns gefÀllt:

  • Spitze kann gedreht werden
  • gut geeignet um Steine zu bemalen
  • es sind 12 Farben enthalten
  • trocknen schnell
  • Deckkraft ist sehr gut
  • leichte Handhabung
Was uns nicht gefÀllt:

  • beim Pumpen kann es in seltenen FĂ€llen zu viel herauslaufen, Du solltest es sehr vorsichtig machen

Redaktionelle EinschÀtzung

Die Wonsar Acrylstifte haben eine sehr gute Deckkraft und damit sind sie perfekt, um Steine zu bemalen. Sie verwenden krÀftige Tinte, die auf Wasserbasis hergestellt wurde. Nach dem Auftragen hast Du ein undurchsichtiges und glÀnzendes Finish.

Das Set enthĂ€lt 12 Farben, bei denen Du die Spitze rumdrehen kannst. So hast Du entweder eine runde Spitze oder eine Keilspitze mit einer Dicke von 3 bis 5 mm. Dank der drehbaren Spitze sind die Acrylstifte sehr gut geeignet, um Steine zu bemalen. DU kannst sowohl feinere Details als auch grĂ¶ĂŸere FlĂ€chen auf dem Stein ausmalen.

Nach dem Verzieren von Porzellan oder Glas kannst Du die GegenstÀnde bis zu 230 Grad Celsius backen, dadurch erhalten sie eine besser Wasserdichtigkeit. Vorher solltest Du aber auf jeden Fall die Anleitung lesen.

Anzahl der Stifte: 12 | Spitze: 3 bis 5 mm | Basis: Wasserbasis | Sicherheitsstandard: keine Angabe

Die besten Acrylstifte fĂŒr Einsteiger: Edding Start Easy Set

Was uns gefÀllt:

  • 2 mm dĂŒnne Spitze
  • es sind 8 Stifte
  • besteht aus 2 Edding 5300 und 6 Edding 5100
  • ist lichtecht und permanent
  • seidenmattes Ergebnis
  • ein DIN A6 Postkarten Set enthalten
Was uns nicht gefÀllt:

  • Verpackung ist zu umstĂ€ndlich

Redaktionelle EinschÀtzung

Das Edding Start Easy Set ist super fĂŒr Einsteiger geeignet. Enthalten sind 8 Stifte, davon sind zwei aus der Edding 5300 Reihe und sechs Stifte aus dem Edding 5100 Sortiment.

Die Acrylstifte haben eine 2 mm Spitze, damit kannst Du kleinere und grĂ¶ĂŸere Sachen gestalten. Die zwei Edding 5300 Stifte haben eine noch feinere Spitze, mit denen Du Konturen und Akzente zeichnen kannst. Zudem sind die Farben lichtecht, auch auf den Materialien, und sie sind permanent.

Am Ende hast Du ein seidenmattes Ergebnis, egal auf welchen Materialien. ZusÀtzlich ist ein DIN-A6-Postkarten Set enthalten. Deinen AnfÀngen mit Acrylstiften steht also nichts mehr im Weg.

Anzahl der Stifte: 8 | Spitze: 2 mm | Basis: Wasserbasis | Sicherheitsstandard: EU-Standards

Kaufratgeber fĂŒr Acrylstifte

Nachfolgend findest Du alles, was Du ĂŒber Acrylstifte wissen solltest, bevor Du eine Kaufentscheidung triffst.

Was sind Acrylstifte?

Seit den 1940ern wird Acrylfarbe bereits als KĂŒnstlerfarbe benutzt. Sie waren damals schon sehr beliebt, da diese nur aus drei Hauptbestandteilen bestehen: Farbpigmente, Bindemittel und Lösemittel. Aber auch, weil die Verwendungsmöglichkeiten sehr vielfĂ€ltig sind.

Je höher der Anteil der Pigmente ist, desto krĂ€ftiger sind die Farben. Durch die Bindemittel ist die Farbe flĂŒssig und lĂ€sst sich gut verarbeiten. Mit Acrylstiften hast Du die Vorteile der Acrylfarbe und einem Filzstift. Denn Du kannst sauberer und teilweise sogar prĂ€ziser mit dem Acrylstift malen. Außerdem sind sie auf vielen Materialien anwendbar und sogar fĂŒr den Outdoorbereich geeignet.

bemalte Steine

Mit Acrylstiften kannst Du sauberer arbeiten und auch feinere Details malen. Zudem ermöglicht eine hohe Pigmentierung, dass Du sogar auf Steinen eine starke Deckungskraft hast.

WofĂŒr werden Acrylstifte gebraucht?

Du fragst Dich bestimmt, warum Du Acrylstifte benutzen solltest, wenn es doch auch Farbe und Pinsel gibt. Die Antwort darauf ist einfach.

Mit einem Pinsel und Farbe lĂ€ufst Du immer Gefahr, auf andere GegenstĂ€nde oder auf die falsche FlĂ€che Deines Bildes zu tropfen. Zudem musst Du nach dem Malen sehr viel aufrĂ€umen. Acrylstifte schĂŒttelst Du einmal malst und verschließt sie wieder gut, wenn Du fertig bist.

Du kannst sowohl Indoor als ach Outdoor unterschiedliche OberflÀchen individuell gestalten. Je nachdem, welche Art der Spitze Du benutzt, kannst Du entweder sehr filigran oder eher flÀchig malen.

Was kann mit Acrylstiften bemalt werden?

Die Möglichkeiten sind quasi endlos. Mit Acrylstiften kannst Du sehr viele unterschiedliche Materialien bemalen wie

  • Papier
  • Glas
  • Porzellan
  • Steine
  • Holz
  • Stoff
  • Plastik

Du solltest fĂŒr kleine FlĂ€chen eine schmale beziehungsweise eine feine Spitze verwenden. Je grĂ¶ĂŸer die FlĂ€che wird, die Du bemalen möchtest, desto grĂ¶ĂŸer kann auch die Spitze der Acrylstifte werden.

Bei weichen Materialien wie Stoff oder auch in Holz kann es passieren, dass die Farbe in das Material einzieht und sich minimal um die eigentliche Stelle, an der Du gemalt hast, kleine Linien zieht. Dadurch sehen Linien, Punkte und Ähnliches breiter aus als beabsichtigt.

Wie können Acrylstifte von Materialien entfernt werden?

DafĂŒr muss man zwischen noch nasser und schon getrockneter Farbe unterscheiden.

Noch nasse Acrylstifte

Solange die Farbe noch nicht getrocknet ist, kannst Du sie mit Wasser entfernen. Dazu nimmst Du einen nassen Lappen oder Schwamm und die Acrylfarbe lÀsst sich entfernen. Das funktioniert auch, wenn die Farbe mal auf Deiner Haut ist oder auf der Kleidung.

Getrocknete Acrylstifte

Wenn Acrylstifte bereit getrocknet sind, wird es komplizierter, die Farbe wieder zu entfernen. Denn trockenen Acrylfarbe ist sowohl wasserundurchlÀssig als auch nicht mehr wasserlöslich. Je nach Material gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.

Bei Holz kannst Du entweder einen Heißluftföhn benutzen, der bis zu 700 Grad Celsius heiß werden kann oder mechanisch und maschinell die Farbe entfernen. Bei getrockneten Acrylstiften auf Kleidung kannst Du es mit Nagellackentferner, Pinselreiniger oder Deo versuchen, sie wieder zu entfernen.

Können Acrylstifte eintrocknen?

Es gibt zwei Möglichkeiten, warum Deine Acrylstifte vertrocknet sind: Entweder die sind schon wirklich uralt und Du hast sie seit Ewigkeiten nicht mehr benutzt, oder die Kappe war nicht richtig verschlossen.

Du solltest immer ĂŒberprĂŒfen, ob die Kappen richtig verschlossen sind, damit die Spitze nicht direkt vertrocknet. Zudem ist es ratsam, Acrylstifte an einem lichtgeschĂŒtzten Ort aufzubewahren, denn die Sonne beschleunigt das austrocknen. Wenn Du Deine Marker allerdings richtig lagerst, dann dauert es sehr lange, ehe die Farbe vertrocknet.

Tipp: Wenn die Fasern der Spitze eingetrocknet sind und die Farbe nach dem Pumpen nur noch durch den Schacht nach unten lĂ€uft, kannst Du die Spitze aus dem Stift herausnehmen. Dann sĂ€uberst Du sie mit Wasser, trocknest die Spitze gut ab und steckst sie wieder in den Stift. Wenn der Stift wieder zusammengesetzt ist schĂŒttelst du ihn und drĂŒckst die Spitze erneut vorsichtig auf ein StĂŒck Papier.

Wie lagert man Acrylstifte richtig?

Acrylstifte sollten vor der Benutzung geschĂŒttelt werden, daher solltest Du die Stifte liegend aufbewahren.

Das liegt daran, dass sich die Farbpigmente, Glitterpartikel oder Ă€hnliche Bestandteile absetzen. Wenn Du die Stifte krĂ€ftig schĂŒttelst, verteilen sich die Komponenten wieder gleichmĂ€ĂŸig.

Acrylstifte, die senkrecht aufbewahrt werden, gehen sie schneller kaputt. Die feinen Partikel können sich in der Spitze ablagern, wenn sie auf dem Deckel stehen. Das verstopft sie mit der Zeit. Wenn die Stifte allerdings mit dem Deckel nach oben stehen, könnte die Spitze eintrocknen.

Wie können Acrylstifte gereinigt werden?

Bei Acrylstiften kannst Du die Spitze wie bei einem normalen Pinsel reinigen. Halte die Spitze unter den laufenden Wasserhahn oder in ein GefĂ€ĂŸ mit sauberem Wasser. Du kannst vorsichtig mit den Fingern ĂŒber die Spitze gehen. Wenn die Spitze des Acrylstiftes sauber ist, kannst Du sie behutsam mit einem Tuch abtrocknen und wieder verschließen.

Im nachfolgenden Video siehst Du zum Einen, wie Pumpstifte zum Ersten Mal verwendet werden und zum Anderen wie Du sie richtig reinigst.

Sind Acrylstifte ungiftig?

Diese Frage zu beantworten ist nicht so leicht. Denn auch wenn beispielsweise Kindermalfarben laut EU-Verordnung nicht giftig sein dĂŒrfen, können Bestandteile enthalten sein, die gesundheitsschĂ€dlich sind. Jeder Hersteller verwendet unterschiedliche Konservierungsstoffe, VerdĂŒnner-Verfahren und Pigmente, daher kann Acrylfarbe nicht pauschal als giftig oder ungiftig kategorisiert werden.

Du solltest Acrylfarbe also lieber nicht essen, aber wenn sie mal auf Deine Haut kommt, ist dies nicht sehr dramatisch, wasche sie einfach ab. Kinder sollten, bevor sie mit Acrylstiften malen, aus dem Alter sein, indem sie alles in den Mund stecken.

Tipp: Wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest, kannst Du Acrylfarben mit “ASTM-Standard” oder “ASTM konform” kaufen. Dabei handelt es sich um Acrylfarben, welche den wesentlich strengeren US-Vorschriften unterliegen.

Sind Acrylstifte umweltfreundlich?

Die meisten Acrylfarben enthalten Acrylharz, wobei es sich um einem Kunstharz handelt. Daher sind diese Farben eine nicht zu unterschÀtzende Quelle von Mikroplastik. Beim Auswaschen der Pinsel und auch wenn die Farbe mal abblÀttern sollten, gelangen kleine Plastikteilchen in die Umwelt.

Es gibt aber auch Acrylfarben, bei denen die Farbpigmente aus Mineralien hergestellt und mit Wasser verdĂŒnnt werden. Diese Acrylfarben sind wiederum umweltfreundlicher. Allerdings musst Du sehr genau nachlesen, ob dies auch tatsĂ€chlich stimmt.

Was sind die wichtigsten Kaufkriterien?

Bevor Du Dir Acrylstifte kaufst, solltest Du die folgenden Kriterien beachten:

Spitze

Je nachdem, was Du mit den Acrylstiften malen möchtest, solltest Du die unterschiedlichen Spitzen kennen und wofĂŒr diese geeignet sind.

Art der Spitze Eigenschaften
Rundspitze runde Spitze zwischen 0,7 und 5,0 mm, gut fĂŒr große FlĂ€chen
feine Spitze sehr dĂŒnne Spitze zwischen 0,7 und 1,0 mm, ideal fĂŒr feine Punkte, Linien oder filigranes Malen
Keilspitze abgeschrĂ€gte Spitze zwischen 0,7 und 2,0 mm, fĂŒr feine Linien oder große FlĂ€chen

Manche Stifte haben an beiden Enden jeweils eine Spitze, meistens eine dĂŒnne und eine dickere Spitze.

StÀrke in mm

Neben den unterschiedlichen Arten der Spitzen unterscheiden sich diese auch in der StĂ€rke. Wenn Du sehr große FlĂ€chen ausmalen möchtest, dann kann die StĂ€rke in mm auch grĂ¶ĂŸer sein. Andererseits, wenn es um das Bemalen von Kieselsteinen geht, empfehlen sich eher feine Spitzen mit einer geringen StĂ€rke. Die geringste StĂ€rke ist 0,7 mm mit einer feinen Spitze. Damit kannst Du auf den kleinsten Materialien und feinste Details malen.

Set

Wenn Du nur einen Acrylstift in einer bestimmten Farbe brauchst, kannst Du die Stifte natĂŒrlich auch einzeln kaufen. FĂŒr den Einstieg empfiehlt es sich allerdings ein ganzes Set zu kaufen. Die Anzahl der Stifte variiert dabei meistens zwischen 12 und 24 Farben. Die grundsĂ€tzlichen Farben wie Blau, Rot, GrĂŒn, Gelb und Schwarz sind in den Sets enthalten. Andere Farben ergĂ€nzen dann die Sets. Zudem gibt es Sets in Pastellfarben oder Neonfarben.

Wasserfest

Nachdem die Farbe getrocknet ist, ist jeder Acrylstift wasserfest. Das hat nichts mit der Spitze zu tun, sonders es liegt an der Acrylfarbe selbst. Daher trocknet die Farbe auch sehr schnell.

NachfĂŒllbar

Relativ wenige Hersteller bieten bis jetzt nachfĂŒllbare Acrylstifte an. Dies steht aber auch immer in der Produktbeschreibung der jeweiligen Stifte. Wenn Du also Wert auf Nachhaltigkeit legst, solltest Du explizit hiernach suchen und die Beschreibungen aufmerksam lesen.

Welche Hersteller stellen qualitative Acrylstifte her?

Es gibt so viele unterschiedliche Acrylstifte und fast noch mal so viele Hersteller. Deshalb haben wir Dir die besten Hersteller fĂŒr Acrylstifte herausgesucht.

Edding

Edding wurde 1960 in Hamburg von Carl-Wilhelm Edding und Volker Detlef Ledermann gegrĂŒndet. Im selben Jahr erschien der Edding No. 1. In den nĂ€chsten Jahren baute Edding kontinuierlich sein Sortiment der Spezialmarker aus. Umweltbewusstes Handeln ist bei Edding sehr wichtig, dabei werden Produkte, Verpackungen und Material gleichermaßen beachtet. Egal welche Produkte alle haben die Edding-QualitĂ€t: Lange Haltbarkeit, hohe Deckkraft und Robustheit.

Kreul

1938 grĂŒndete Carl Kreul die erste deutsche KĂŒnstlerfarbenfabrik und beginnt, Ölfarbe industriell herzustellen. Kreul ist ein unabhĂ€ngiges Familienunternehmen, die fĂŒr nachhaltige Entwicklung von Rezepturen, fĂŒr Optimierung von ProduktionsablĂ€ufen und fĂŒr Vermarktung von flĂŒssiger Farbe in einer digitalen Welt entscheiden und das jeden Tag. Das Unternehmen sitz im frĂ€nkischen Hallerndorf und vertreibt Farbe fĂŒr KĂŒnstler, Kinder und Kreative.

Posca

Seit 1980 erfreut sich der Posca Acrylmaker großer Beliebtheit. Er hatte alles, was GraffitikĂŒnstler damals brauchten. Er war praktisch und effizient und ideal, um stets Farbe bei sich zu tragen, um ĂŒberall Malen zu können. Nach und nach wurde der Marker immer beliebter und auch andere KĂŒnstler begannen ihn zu benutzen. Die verschiedenen KĂŒnstler begannen sich auszutauschen, was der Ursprung der Überzeugungskraft von Posca ist. Auch heute entdecken immer neue KĂŒnstler Posca. Sie selber sagen, dass sie KĂŒnstlern Impulse und kĂŒnstlerische Energie auf allen OberflĂ€chen geben.

Liquitex

Henry Levison hat in seinem Unternehmen Permanent Pigments 1955 die erste auf Wasser basierte Acrylfarbe namens Liqutex hergestellt. Seit jeher ist das Unternehmen immer wieder innovativ. Die Wege, wie Dinge getan werden in Frage zu stellen, tun sie auch heute noch, denn wie Liquitex selbst sagt: Es liegt in ihrer DNA. Henry Levison sagte eins: “I’m only happy when I’m trying to create something new”, danach lebt Liquitex noch immer.

Molotow

Wilhelm Feuerstein grĂŒndete die Marke Farben Feuerstein, welche von seinem Sohn JĂŒrgen spĂ€ter ĂŒbernommen wurde. Zusammen mit den renommiertesten GraffitikĂŒnstlern entwickelte er einen Prototyp einer graffitioptimierter SprĂŒhdose: weniger SprĂŒhnebel, schĂ€rfere Strichkanten und Dosen ohne Mischkugeln. Auf dieser SprĂŒhdose stand erstmals der Name Molotow. Unter diesem Namen kamen weitere Innovationen auf den Markt, wie die nachfĂŒllbaren Acrylmarker.

Wo können Acrylstifte gekauft werden?

Da der Markt fĂŒr Acrylstifte mittlerweile recht groß ist, hast Du verschieden Möglichkeiten, wo es diese zu kaufen gibt. Manchmal haben SupermĂ€rkte und Discounter Sonderangebote fĂŒr Acrylstifte. Hier kannst Du Dich aber nicht beraten lassen und hast nur das eine Angebot zur Auswahl.

In FachgeschĂ€ften fĂŒr den kreativ Bedarf hast Du eine grĂ¶ĂŸere Auswahl. Zudem kannst Du Dich beraten lassen, welche Acrylstifte fĂŒr Dein Vorhaben am besten geeignet sind. In Onlineshops hast Du die grĂ¶ĂŸte Auswahl und Du kannst Dich an den Produktbewertungen anderer Kunden orientieren.

Wie viel kosten Acrylstifte?

Da schon einige Hersteller verschiedene Acrylstifte anbieten, variiert die Preisspanne auch sehr. Du bekommst einzelne Stifte bereits ab 55 Cent. Allerdings können diese auch bis zu 5 Euro kosten.

Die Sets fĂŒr Acrylstifte kannst Du teilweise ab 6 Euro erwerben. Die QualitĂ€t der Farbe ist bei solch sehr gĂŒnstigen Stiften meist nicht so gut. Qualitative Sets liegen meist bei 15 Euro. NatĂŒrlich variiert der Preis auch je nachdem, wie viele Stifte in dem Set enthalten sind.

Tipp: Du solltest bei Sets den Preis pro Acrylstift nachschauen oder ausrechnen. So erfĂ€hrst Du, welches Set mit Deiner gewĂŒnschten Anzahl an Stifte das beste Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis hat.

Acrylstifte Test Übersicht

Beim Malen sind qualitativ hochwertige Materialien sehr wichtig. Da Du sicherlich auch wissen möchtest, was die besten Acrylstifte sind, haben wir Dir Acrylstifte Tests der namhaften Verbrauchermagazine hier zusammen gefasst.

Testmagazin Acrylstifte Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Kein Test vorhanden -- -- --
Öko Test Kein Test vorhanden -- -- --
Konsument.at Kein Test vorhanden -- -- --
Ktipp.ch Kein Test vorhanden -- -- --

Leider hat bis jetzt kein bekanntes Verbrauchermagazin Acrylstifte verglichen. Da Du sicherlich auch wissen möchtest, welche Acrylstifte die besten sind, werden wir die Tabelle sofort aktualisieren, wenn sich hier etwas Àndert.

FAQ – HĂ€ufig gestellte Fragen zu Acrylstiften

In diesem Teil findest Du die hÀufigsten Fragen zu Acrylstiften.

Welche Acrylstifte fĂŒr Kinder?

Du fragst Dich bestimmt, ob Deine Kinder auch schon mit Acrylstiften malen können.

Kind malt unter Papas Aufsicht mit Acrylstiften

Deine Kinder sollten aus dem Alter raus sein, indem sie alles mit dem Mund erkunden. Bei kleineren Kindern, die mit Acrylstiften malen, sollte dennoch ein Erwachsener aufpassen.

Wenn Deine Kinder mit anderen Stiften schon sehr gut umgehen können, dĂŒrfen sie ruhig unter Aufsicht mit Acrylstiften malen. Aber die Zeit, in denen jeder Stift im Mund landet und erkundet wird, muss vorbei sein.

Wie benutzt man Acrylstifte?

Bevor Du mit den Acrylstiften malen kannst, musst Du sie sehr gut schĂŒtteln. So verbinden sich die einzelnen Pigmente wieder miteinander. Danach drĂŒckst Du die Spitze sanft einige Male auf und ab, damit die Farbe hineinlĂ€uft. Und schon kannst Du darauf losmalen.

Können Acrylstifte nachgefĂŒllt werden?

An sich ist es möglich, manche Acrylstifte nachzufĂŒllen. Allerdings bieten bisher nur sehr wenige Hersteller nachfĂŒllbare Acrylstifte an.

Wie lange sind Acrylstifte haltbar?

Wie bei anderen Stiften auch steht auf Acrylstiften kein Mindesthaltbarkeitsdatum. Du kannst die Stifte verwenden, bis sie entweder leer oder vertrocknet sind. Bevor Du Deine Acrylmarker verwendest, solltest Du sie krĂ€ftig schĂŒtteln, damit sich die einzelnen Bestandteile wieder miteinander vermischen und Du normal malen kannst.

Können Acrylstifte auf Porzellan fixiert werden?

Eigentlich musst Du Acrylstifte nach dem Auftragen nicht fixieren. Wenn die Farbe verdĂŒnnt ist, bietet sich dies allerdings an. Dazu kannst Du ein Fixativ oder Kunstharzlack benutzen. Letzterer reduziert das Abreiben der Farbe erheblich, sodass Du nicht schon nach einiger Zeit das Gemalte neu machen musst.

Wie lange mĂŒssen Acrylstifte auf unterschiedlichen Materialien trocknen?

Acrylfarbe, egal ob in einem Acrylstift oder mit einem ganz normalen Pinsel aufgetragen, trocknet sehr schnell.

Können Acrylstifte verdĂŒnnt werden?

Unverarbeitet kannst Du die Acrylfarbe verdĂŒnnen, da sie dann noch wasserlöslich ist. So hast Du die Möglichkeit, die Deckkraft an Deine WĂŒnsche anzupassen. Sobald die Farbe aber auf dem Material aufgetragen wurde und getrocknet ist, ist sie wasserfest.

Sind Acrylstifte fĂŒr Handlettering geeignet?

Du kannst Acrylstifte auch hervorragend fĂŒr Handlettering benutzen. Du kannst die sehr feinen Spitzen fĂŒr Filigranes benutzen oder die abgeschrĂ€gte Spitze, um je nach Haltung dĂŒnne oder etwas dickere Sachen zu schreiben.

WeiterfĂŒhrende Quelle

Wenn Du mehr ĂŒber die richtige Aufbewahrung von Stiften lesen möchtest, dann schau gerne hier vorbei: Mehr erfahren

Wenn Du noch genauer ĂŒber die Ungiftigkeit von Acrylfarben lesen möchtest, dann schau hier vorbei: Mehr erfahren

5/5 - (1 vote)

* Wir verlinken auf ausgewĂ€hlte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine VergĂŒtung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkĂ€ufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.