Startseite / Lifestyle / Sport / Supplements / Hanfprotein: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Hanfprotein: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Ob f√ľr den Sport, eine Di√§t oder einen generellen gesunden Lifestyle, die Verwendung von Hanfproteinen erfreut sich stetig gr√∂√üer werdender Beliebtheit. Das ist nicht verwunderlich, da Hanf aufgrund seiner vielf√§ltigen N√§hrstoffe auch gemeinhin als Superfood bezeichnet wird. Doch worauf gilt es beim Kauf von Hanfeiwei√üen zu achten und worin liegen die Besonderheiten? In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns au√üerdem aktuellen Hanfprotein Tests.

Unsere Favoriten

Das beste Hanfprotein mit nussigem Geschmack: BIO Hanfprotein von Michel¬īs Naturprodukte*
“Bio Hanfprotein mit leckerem nussigen Eigengeschmack”

Das beste Hanfprotein mit hohem Anteil an Omega-3- und -6-Fettsäuren: Bio Hanfprotein von MeaVita*
“Hanfprotein mit extra Omega-3- und -6-Fetts√§uren und ohne raffinierten Zucker”

Das beste Hanfprotein aus kontrolliert biologischem Anbau: BIO Hanfprotein von Piowald*
“Ballaststoffhaltiges Hanfprotein mit gutem Preis-Leistungs-Verh√§ltnis”

Das beste Hanfprotein mit allen 21 Aminosäuren: Bio Hanfprotein von TheHealthyTree Company*
“Hanfprotein mit neutralem Eigengeschmack und breitem Aminos√§urenprofil”

Das beste Hanfprotein mit Gratis Smoothie E-Book: Bio Hanfprotein von Hanfoo*
“Hanfprotein aus deutscher Herstellung mit beiliegendem E-Book f√ľr Smoothierezepte”

Das beste Hanfprotein mit hohem Proteingehalt: Hanfprotein von JCASE*
“Hanfprotein mit hohem Proteingehalt aus regionalem Anbau”

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in K√ľrze

  • Hanfprotein wird durch das Pressen und anschlie√üende Zermahlen von Hanfsamen gewonnen.
  • Im Vergleich zu Hanfmehl weist Hanfprotein durch seine aufw√§ndigere Herstellung einen h√∂heren Proteingehalt auf.
  • Die Einnahme von Hanfprotein eignet sich aufgrund dessen Eigenschaften vor allem f√ľr Allergiker und Veganer.
  • Der Geschmack von Hanfprotein wird als teilweise sandig mit nussig bitterem Geschmack wahrgenommen.
  • Neben Hanfprotein bietet sich unter anderem auch die Einnahme von anderen pflanzlichen Proteinen wie etwa aus Soja, Erbsen oder Reis an.

Die besten Hanfproteine: Favoriten der Redaktion

Nachfolgend stellen wir Dir unsere Favoriten f√ľr Hanfprotein vor.

Das beste Hanfprotein mit nussigem Geschmack: BIO Hanfprotein von Michel¬īs Naturprodukte

Was uns gefällt:

  • hergestellt in Deutschland
  • Bio zertifiziert
  • in unterschiedlichen Verpackungsgr√∂√üen erh√§ltlich
  • guter Geschmack
  • l√∂st sich gut auf

Was uns nicht gefällt:

  • bisher nichts gefunden

Redaktionelle Einschätzung

Das Bio Hanfprotein von Michel¬īs Naturprodukte ist in einer Verpackungsgr√∂√üe von 500 g oder 2 x 500 g erh√§ltlich. Die gr√∂√üere Menge ist wie zu erwarten deutlich g√ľnstiger. Jedoch bietet sich die kleinere Menge bestens an, um das Produkt auszuprobieren, ohne gleich ein ganzes Kilo erwerben zu m√ľssen.

Der Proteingehalt betr√§gt 50 g pro 100 g Pulver. Der Fettgehalt wird mit 12 g ausgewiesen, der Anteil an Kohlenhydraten liegt bei 8 g pro 100 g. Das Produkt ist frei von Zusatzstoffen und f√ľr Allergiker geeignet. Zudem wird das Hanfprotein ausschlie√ülich in Deutschland hergestellt und bezieht seine Rohstoffe aus dem europ√§ischen Raum. Nutzer begeistert vor allem der nussige Geschmack des Hanfproteins sowie die gute L√∂slichkeit in verschiedenen Fl√ľssigkeiten.

Brennwert: 389 kcal | Fett: 12 g | Kohlenhydrate: 8 g | Eiweiß: 50 g | Zucker: 5 g

Das beste Hanfprotein mit hohem Anteil an Omega-3- und -6-Fettsäuren: Bio Hanfprotein von MeaVita

Was uns gefällt:

  • reich an Omega 3 und Omega 6
  • gutes Preis-Leistungs-Verh√§ltnis
  • frei von raffiniertem Zucker
  • reich an Ballaststoffen
  • l√∂st sich gut auf

Was uns nicht gefällt:

  • bisher nichts gefunden

Redaktionelle Einschätzung

Das Hanfprotein von MeaVita ist in einer Verpackungsgr√∂√üe von 1000 g erh√§ltlich. Der Proteingehalt wird vom Hersteller mit 50 g pro 100 g ausgewiesen. Der Fettanteil liegt bei 9 g und der Anteil an Kohlenhydraten bei 7,8 g pro 100 g. Zudem weist das Produkt eine gro√üe Menge an Ballaststoffen aus, welche f√ľr die reibungslose Verdauung zust√§ndig sind. Diese werden vom Hersteller mit 20 g pro 100 g angegeben.

Des Weiteren finden sich in diesem Produkt keine R√ľckst√§nde von raffiniertem Zucker. √úber die Herkunft des Anbaus finden sich allerdings leider keine Informationen. Allerdings sind Nutzer durchwegs zufrieden mit dem Produkt. Vor allem die L√∂slichkeit des Hanfproteins wird von allen Nutzern als gut empfunden.

Brennwert: 341 kcal | Fett: 9 g | Kohlenhydrate: 7,8 g | Eiweiß: 50 g | Zucker: 5,3 g

Das beste Hanfprotein aus kontrolliert biologischem Anbau: BIO Hanfprotein von Piowald

Was uns gefällt:

  • aus kontrolliert biologischem Anbau
  • gutes Preis-Leistungs-Verh√§ltnis
  • leicht nussiger Geschmack
  • reich an Ballaststoffen
  • enth√§lt 18 Aminos√§uren

Was uns nicht gefällt:

  • l√∂st sich zum Teil nicht auf

Redaktionelle Einschätzung

Das Bio Hanfprotein von Piowald ist im Vorratspack mit 1000 g Inhalt erhältlich. Der Proteingehalt beträgt 50 g pro 100 g. Der Anteil an Kohlenhydraten liegt bei 4,7 g, der von Fett bei 9,7 g pro 100 g. Auch dieses Produkt ist mit 19,6 g pro 100 g reich an Ballaststoffen. Zudem enthält das Produkt 18 von insgesamt 21 Aminosäuren und besitzt damit ein breit gefächertes Aminosäurenprofil.

Nutzer berichten, dass das Hanfprotein vergleichsweise gut schmeckt und einen leichten Nussgeschmack aufweist. Zudem √ľberzeugt Nutzer das Preis-Leistungs-Verh√§ltnis des Produkts. Einzig die L√∂slichkeit wird von vielen Nutzern moniert. Au√üerdem findet sich keine Auskunft dar√ľber aus welchen Anbaugebieten die Hanfsamen stammen.

Brennwert: 345 kcal | Fett: 9,7 g | Kohlenhydrate: 4,7 g | Eiweiß: 50 g | Zucker: 2,8 g

Das beste Hanfprotein mit allen 21 Aminosäuren: Bio Hanfprotein von TheHealthyTree Company

Was uns gefällt:

  • alle 21 Aminos√§uren enthalten
  • in verschiedenen Verpackungsgr√∂√üen erh√§ltlich
  • reich an Omega 3
  • gute L√∂slichkeit
  • neutraler Eigengeschmack

Was uns nicht gefällt:

  • etwas teuer

Redaktionelle Einschätzung

Das Bio Hanfprotein von TheHealthyTree Company ist in Verpackungsgr√∂√üen von jeweils 300 g und 600 g erh√§ltlich. W√§hrend sich die kleinere Verpackung f√ľr das Probieren des Hanfeiwei√ües eignet, ist die gr√∂√üere Verpackung der kleineren aufgrund des hohen Preisunterschiedes vorzuziehen. Der Proteingehalt f√§llt auch bei diesem Produkt mit 49 g pro 100 g ausreichend hoch aus.

Der Anteil an Fett und Kohlenhydraten beläuft sich auf jeweils 11 g Fett und 10 g Kohlenhydrate pro 100 g Pulver. Eine Besonderheit stellt das Aminosäurenprofil des Hanfproteins dar. Dieses enthält nämlich alle 21 Aminosäuren sowie essenzielle Aminosäuren, welche der Körper selbst nicht herstellen kann. Nutzer sind vor allem von dem neutralen Geschmack des Produkts angetan. Im Vergleich zu anderen Hanfproteinen soll dieses Präparat einen kaum wahrnehmbaren Eigengeschmack aufweisen.

Brennwert: 362 kcal | Fett: 11 g | Kohlenhydrate: 10 g | Eiweiß: 49 g | Zucker: 5,9 g

Das beste Hanfprotein mit Gratis Smoothie E-Book: Bio Hanfprotein von Hanfoo

Was uns gefällt:

  • E-Book mit Smoothierezepten enthalten
  • Rohstoff wird aus Deutschland bezogen
  • Hanfsamen stammen jeweils aus der letzten Ernte
  • guter Geschmack
  • l√§sst sich gut aufl√∂sen

Was uns nicht gefällt:

  • bisher nichts gefunden

Redaktionelle Einschätzung

Das Bio Hanfprotein von Hanfoo ist in einer Verpackungsgr√∂√üe von 500 g erh√§ltlich. Der Proteingehalt wird mit 41,2 g pro 100 g angegeben. Damit f√§llt der Proteingehalt bei diesem Produkt deutlich geringer aus als bei den anderen vorgestellten Hanfproteinen. Allerdings weist das Hanfprotein von Hanfoo einen Anteil an Ballaststoffen von 27,6 g pro 100 g auf, was einen sehr positiven Einfluss auf die Verdauung aus√ľbt. Der Anteil an Kohlenhydraten und Fett liegt jeweils bei 8,7 und 5,4 g pro 100 g.

Dem Produkt liegt zudem ein E-Book f√ľr 20 Smoothierezepte bei. Somit kann das Hanfprotein gleich in verschiedenen Smoothieideen Anwendung finden. Eine weitere Besonderheit stellt die Rohstoffherkunft dar. Die Hanfsamen werden ausschlie√ülich von deutschen Hanfbauern bezogen und sind somit jederzeit frisch und schonend f√ľr die Umwelt, da diese nicht erst durch den halben Globus transportiert werden mussten. Nutzer berichten zudem, dass sich das Hanfprotein leicht aufl√∂sen l√§sst und einen angenehmen Eigengeschmack aufweist.

Brennwert: 321 kcal | Fett: 8,7 g | Kohlenhydrate: 5,4 g | Eiweiß: 41,2 g | Zucker: 3,1 g

Das beste Hanfprotein mit hohem Proteingehalt: Hanfprotein von JCASE

Was uns gefällt:

  • hoher Proteingehalt
  • gutes Preis-Leistungs-Verh√§ltnis
  • Anbau, Verarbeitung und Verpackung ausschlie√ülich regional
  • hoher Anteil an Omega 3 und 6
  • leckerer Geschmack

Was uns nicht gefällt:

  • bisher nichts gefunden

Redaktionelle Einschätzung

Das Hanfprotein von JCASE ist in einer Verpackungsgr√∂√üe von 1000 g erh√§ltlich. Im Unterschied zu den bereits vorgestellten Produkten weist dieses Produkt einen f√ľr Hanfprotein hohen Proteingehalt von 56,8 g pro 100 g auf. Der Fettgehalt liegt bei 7,8 g pro 100 g. Der Anteil an Kohlenhydraten liegt bei 6,8 g pro 100 g. Eine Besonderheit stellt auch bei diesem Produkt die Herkunft der Rohstoffe dar.

Der Anbau sowie die Verarbeitung als auch das Abpacken des Hanfproteins werden ausschlie√ülich in Bayern vorgenommen. Somit handelt es sich bei diesem Produkt um ein Hanfprotein Made in Germany. Nutzer begeistert vor allem die Qualit√§t des in Deutschland hergestellten Produkts zu einem vergleichsweise g√ľnstigen Preis. Zudem berichten Konsumenten, dass der Eigengeschmack des Hanfproteins nat√ľrlich und lecker ausf√§llt und sich somit bestens in verschiedenen Smoothies mischen l√§sst.

Brennwert: 351 kcal | Fett: 7,8 g | Kohlenhydrate: 6,8 g | Eiweiß: 56,8 g | Zucker: 4 g

Kaufratgeber f√ľr Hanfprotein

Nachfolgend erf√§hrst Du unter anderem was Hanfprotein genau ist und f√ľr wen sich die Einnahme dessen speziell eignet. Au√üerdem gehen wir auf den Geschmack von Hanfprotein ein und stellen Dir einige Alternativen zu Hanfprotein vor. Des Weiteren stellen wir Dir die wichtigsten Kaufkriterien von Hanfprotein vor.

Was ist Hanfprotein?

Hanfprotein, oder auch Hanfeiwei√ü genannt, ist ein aus Hanfsamen gewonnenes Pulver das als Nahrungserg√§nzungsmittel verwendet wird. Infolge der Herstellung wird den Hanfsamen durch einen Pressvorgang das in den Samen enthaltene √Ėl fast ausschlie√ülich entfernt. Die gepressten Hanfsamen werden im Anschluss zu sehr feinem Pulver gemahlen und gesiebt.

Der Herstellungsprozess ähnelt dem der Herstellung von Hanfmehl. Allerdings wird Hanfmehl weniger aufwändig verarbeitet, wodurch es einen geringeren Proteingehalt aufweist, als es bei Hanfpulver der Fall ist.

Hinweis: Hanfprotein wird zwar aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen, weist jedoch keinen THC Gehalt auf, welcher eine berauschende Wirkung hervorrufen kann.
Aufgehäufte Hanfsamen

Hanfprotein weist einen zum Teil bitteren aber auch nussigen Eigengeschmack auf, der je nach Hersteller leicht variieren kann.

Wie schmeckt Hanfprotein?

Hanfprotein weist zugegebenermaßen einen recht eigenartigen Eigengeschmack auf. Dieser wird in der Regel als sandig und zum Teil bitter wahrgenommen. Um den Geschmack etwas aufzupeppen lohnt es sich das Pulver nicht in Wasser, sondern ein von Dir bevorzugtes Getränk wie beispielsweise einem Smoothie oder einer Mandelmilch aufzulösen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

F√ľr wen eignet sich die Einnahme von Hanfprotein?

Prinzipiell eignet sich die Einnahme von Hanfprotein f√ľr jeden, der einer gesunden Ern√§hrung nachgeht. Hanfprotein ist nicht nur f√ľr Veganer, sondern auch f√ľr Allergiker √§u√üerst interessant. In Hanfprotein finden sich keine R√ľckst√§nde von Soja, N√ľssen, Gluten oder Laktose.

Auch f√ľr den Sportbereich bietet sich die Einnahme von Hanfeiwei√ü an. Der Proteingehalt ist zwar mit ungef√§hr 50 % geringer als es bei vielen Alternativen der Fall ist, jedoch enth√§lt Hanfprotein viele wichtige Stoffe wie beispielsweise Zink, Eisen, Magnesium, Ballaststoffe und vor allem deckt es alle essenziellen Aminos√§uren ab.

Alles in allem eignet sich Hanfprotein am besten f√ľr Allergiker und Personen mit Verdauungsproblemen sowie Menschen, die einer pflanzlichen Ern√§hrung folgen. Doch auch wenn diese Beschreibung nicht auf Dich zutrifft, lohnt sich die Einnahme von Hanfproteinen aufgrund ihrer vielf√§ltigen N√§hrstoffzusammensetzung.

Zubereitung eines Proteinshakes

Es gibt sowohl tierische als auch pflanzliche Alternativen zu Hanfproteinen.

Welche Alternativen gibt es zu Hanfprotein?

Nachfolgend findest Du eine grobe Zusammenfassung von alternativen Eiweißquellen neben Hanfprotein. Der Einfachheit halber haben wir diese in 2 Kategorien zusammengefasst.

Milchproteine

Milchproteine finden sowohl in Whey Proteinen als auch in Casein Proteinen ihren Einsatz. Das Whey Protein bildet bei den Milchproteinen und dar√ľber hinaus, den absoluten Standard. Dabei handelt es sich um Proteine, welche aus Molke gewonnen werden. Casein Protein weist dieselben Eiwei√üe auf, wie sie auch in Quark zu finden sind.

Whey Protein hat den Vorteil, dass die Proteine schnell vom K√∂rper aufgenommen werden, was es zu einem beliebten Eiwei√üpr√§parat f√ľr Sportler macht. Zudem verf√ľgt Whey Protein √ľber alle essenziellen Aminos√§uren, die unser K√∂rper selbst nicht herstellen kann.

Auch Casein Protein verf√ľgt √ľber ein gutes Verh√§ltnis an vorhandenen Aminos√§uren, wie es auch bei Whey Protein der Fall ist. Im Unterschied zu Whey Protein werden die Proteine bei Casein nur langsam vom K√∂rper aufgenommen. Dies macht Casein Protein zu einem guten Eiwei√üshake vor dem Schlafen gehen, da der K√∂rper somit √ľber Nacht mit allen wichtigen N√§hrstoffen versorgt wird. Zudem eignen sich Casein Proteine aufgrund ihrer langen S√§ttigungszeit auch gut f√ľr Di√§ten.

Pflanzenproteine

Eiwei√üshakes auf pflanzlicher Basis eignen sich vor allem dann, wenn Du einer veganen Ern√§hrung nachgehst. Doch Du musst nicht Veganer sein, um auf pflanzliche Proteine zur√ľckzugreifen. Solltest Du an Laktoseintoleranz leiden sind pflanzliche Proteine eine gute Alternative zu Milchproteinen. Die Auswahl an Proteinquellen ist bei pflanzlichen Eiwei√üpr√§paraten besonders gro√ü. Meistens wirst Du auf Proteine treffen welche aus Soja, Erbsen oder Reis gewonnen werden. Jedoch gibt es mittlerweile zahlreiche weitere Pflanzenproteine, welche andere Kombinationen aufweisen.

Pflanzliche Proteine sind jedoch nicht mit allen essenziellen Aminos√§uren ausgestattet, welche f√ľr eine gesunde Versorgung Deines K√∂rpers notwendig sind. Da verschiedene Pflanzenquellen unterschiedliche Aminos√§urenprofile aufweisen, bietet es sich an diese zu kombinieren. Damit kannst Du sicherstellen, dass Du mit allen essenziellen Aminos√§uren versorgt wirst.

Welches sind die wichtigsten Kaufkriterien bei Hanfprotein?

Proteingehalt

Hanfproteine weisen wie bereits erläutert einen geringeren Eiweißanteil auf als viele Alternativen. Der Proteingehalt sollte jedoch mindestens 45 % betragen. Der Richtwert liegt meist bei ungefähr 50 % Eiweißgehalt.

Tipp: Sollte Dir der Proteingehalt gerade f√ľr Trainingstage zu gering sein, bietet es sich an das Hanfprotein mit beispielsweise Sojaprotein zu mischen, um das Beste aus beiden Welten zu bekommen.

Inhaltsstoffe

Da es sich bei Hanfproteinen um ein weitgehendst naturbelassenes Produkt handelt, sollten keine Zusatzstoffe wie S√ľ√üungsmittel oder Aromen enthalten sein. Manche Hersteller mischen dem Hanfprotein zus√§tzliche Stoffe wie weitere Mineralstoffe oder Vitamine bei, um die N√§hrstoffzusammensetzung weiter zu verbessern.

Löslichkeit

Da Hanfproteinen in der Regel keine Zusatzstoffe beigemischt werden, welche die L√∂slichkeit des Produkts positiv beeinflussen, kann es vorkommen, dass sich das Pulver in Getr√§nken nicht vollst√§ndig aufl√∂st. Dies kann sich beispielsweise durch die Nutzung eines Mixers oder Shakers weitgehend umgehen lassen. Zudem geben Kundenrezensionen meist Auskunft √ľber die L√∂slichkeit des jeweiligen Produkts.

Geschmack

Wie zu Beginn bereits erl√§utert f√§llt der Geschmack von Hanfprotein zum Teil gew√∂hnungsbed√ľrftig aus. Dieser kann sich jedoch von Hersteller zu Hersteller leicht unterscheiden. Auch hier lohnt es sich wieder einen genaueren Blick auf die Kundenmeinungen zu werfen. Bedenke jedoch, dass sich Geschm√§cker bekannterma√üen unterscheiden.

Die beste M√∂glichkeit den f√ľr Dich besten Geschmack zu finden ist durch das Probieren verschiedener Pr√§parate beziehungsweise, dem wie bereits erw√§hnten Einr√ľhren in ein von Dir bevorzugtes Getr√§nk.

Welches Zubeh√∂r gibt es f√ľr Hanfprotein?

Nachfolgend erf√§hrst Du, was Du an Zubeh√∂r f√ľr die Einnahme von Hanfprotein ben√∂tigst.

Shaker

F√ľr die Zubereitung eines Shakes aus Hanfprotein ist es notwendig das Pulver ordentlich zu verr√ľhren. Neben dem Einsatz eines Mixers eignet sich vor allem der Einsatz eines Shakers. Dieser ist deutlich praktikabler als der Einsatz eines Mixers und erm√∂glicht zudem den fertigen Proteinshake direkt daraus zu trinken. Zudem stellen Shaker auch preislich kein Problem dar.

Welche Marken stellen qualitative Hanfproteine her?

Im Folgenden stellen wir Dir einige Marken vor, welche qualitative Hanfproteine im Angebot haben.

Piowald

Die Piowald GmbH ist ein deutscher Hersteller f√ľr Naturprodukte mit Sitz in Schleswig-Holstein. Piowald bietet einige Produkte rund um das Motto ‚Äěgesund leben‚Äú an. Es finden sich neben verschiedenen pflanzlichen Proteinen auch Superfoods, Zerealien oder S√§fte f√ľr einen gesunden Lebensstil.

Hanfoo

Das Unternehmen Hanfoo hat sich voll und ganz der Herstellung und dem Vertrieb von diversen Hanfprodukten verschrieben. Neben hochwertigem Hanfprotein bietet das Unternehmen auch Backmischungen aus Hanf sowie kandierte Hanfsamen zur Beimischung in das morgendliche M√ľsli.

AlpenPower

Das österreichische Unternehmen AlpenPower hat sich auf die Produktion von Bio-Sportnahrung spezialisiert. Ob Proteine aus tierischer oder auch pflanzlicher Herkunft, die Marke AlpenPower deckt alle Proteinpräparate ab und bietet stets eine sehr hohe Qualität, die strikten Bio-Standards folgt.

Nurafit

Das Unternehmen Nurafit bietet verschiedene Superfoods in Bio-Qualität an. Die Produkte von Nurafit stammen aus kontrolliert-biologischen Anbau und reichen von Proteinen bis hin zu Smoothies.

Wo kann man Hanfprotein kaufen?

Hanfprotein ist unter anderem in Superm√§rkten und Drogerien erh√§ltlich. Mittlerweile bietet der Einzelhandel eine etwas gr√∂√üere Auswahl an verschiedenen Protein Pr√§paraten, darunter auch Hanfprotein. Es besteht zudem auch die M√∂glichkeit ein Fachgesch√§ft f√ľr Fitness Supplements aufzusuchen. Diese bieten in der Regel eine gro√üe Auswahl an unterschiedlichen Eiwei√üpulvern der bekannten Marken. Jedoch sind die Produkte dort meistens deutlich teurer als im Onlinehandel.

Online ist Hanfprotein beispielsweise bei Amazon oder ausgew√§hlten Onlineshops erh√§ltlich. Der Vorteil eines Onlinekaufs liegt vor allem in der gro√üen Anzahl an verschiedenen Marken. Du hast zudem die M√∂glichkeit ausf√ľhrliche Produktinformationen einzusehen und diese mit anderen Produkten abzugleichen. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Du Kundenbewertungen Deines Wunschprodukts einsehen kannst. Zudem kannst Du beim Onlinekauf h√§ufig Schn√§ppchen ergattern und von meist allgemein geringeren Preisen profitieren.

Wie viel kosten Hanfproteine?

Die Preise von Hanfprotein unterscheiden sich je nach Verpackungsgr√∂√üe und Inhaltsstoffen voneinander. Um einen Preisvergleich m√∂glich zu machen, solltest Du die verschiedenen Produkte anhand ihres Kilopreises miteinander vergleichen. Hanfeiwei√üe sind schon f√ľr unter 20 Euro das Kilo zu haben. Teurere Pr√§parate mit zus√§tzlichen Inhaltsstoffen k√∂nnen Kilopreise von bis zu 40 Euro aufweisen.

Als Einsteiger solltest Du eher auf die g√ľnstigeren Produkte zur√ľckgreifen. Diese weisen meist ebenso eine hohe Verarbeitungsqualit√§t auf und bieten Dir zudem die M√∂glichkeit den Geschmack und die Konsistenz von Hanfproteinen beurteilen zu k√∂nnen, ohne gleich zu viel auszugeben.

Hanfprotein Test-√úbersicht: Welche Hanfproteine sind die Besten?

Es wurden leider keine Hanfprotein Tests von Verbraucherorganisationen durchgef√ľhrt. Allerdings pr√ľften die Tester der Stiftung Warentest und √Ėko Test herk√∂mmliche Eiwei√üpulver. Aus diesen Tests lassen sich viele Informationen ableiten, welche auch f√ľr Hanfprotein bedeutend sind.

Testmagazin Hanfprotein Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Nein, aber es wurden 21 Eiweißpulver getestet 2020 Nein Hier klicken
√Ėko Test Nein, es wurden 14 verschiedene Eiwei√üpulver getestet 2015 Nein Hier klicken
Konsument.at Nein, kein Test vorhanden -- -- --
Ktipp.ch Nein, keinen Test gefunden -- -- --

Nachfolgend wollen wir Dir die durchgef√ľhrten Eiwei√üpulver Tests von Stiftung Warentest und √Ėko Test kurz vorstellen.

Eiweißpulver Test Stiftung Warentest: Eiweiß­pulver im Test

Stiftung Warentest hat sich in ihrem Eiwei√üpulver Test 21 Proteinpulver aus verschiedenen Drogerien, Sportgesch√§ften und dem Onlinehandel genauer angeschaut. Infolge des Tests wurden unter anderem die Eiwei√üqualit√§t und der Geschmack der Eiwei√üpulver gepr√ľft. Zudem besch√§ftigten sich die Tester mit der Deklaration der Produkte und deren Verpackungen. Abschlie√üend √ľberpr√ľften die Tester, ob sich in den getesteten Produkten Schadstoffe nachweisen lassen.

Im folgenden Video erfährst Du mehr zum Eiweißpulver Test der Stiftung Warentest.

Eiwei√üpulver Test von √Ėko Test: Eiwei√ü¬≠pulver im Test

Auch die Tester von √Ėko Test besch√§ftigten sich zuletzt im Jahr 2015 mit Eiwei√üpulvern. Dabei wurden 14 Eiwei√üpulver unter Laborbedingungen getestet. So konnten Aussagen √ľber die Qualit√§t des Proteinpulvers getroffen werden. Zudem wurden die gepr√ľften Eiwei√üpulver auch auf den Zusatz von Vitaminen und Mineralstoffen hin √ľberpr√ľft. Die Tester bem√§ngelten vor allem die oft zu hohen Mengenempfehlungen der Hersteller.
Als Resultat flogen 12 von 14 getesteten Produkten mit der Endnote mangelhaft oder ungen√ľgend durch.

FAQ ‚Äď H√§ufig gestellte Fragen zu Hanfprotein

Nachfolgend beantworten wir Dir die am h√§ufigsten gestellten Fragen zu Hanfprotein. Hier erf√§hrst Du unter anderem, wie hoch Dein genereller Eiwei√übedarf ist. Zudem erh√§ltst Du Informationen √ľber Haltbarkeit, Lagerung und Einnahme von Hanfproteinen.

Wie hoch ist der tägliche Eiweißbedarf?

Die empfohlene Proteinmenge f√ľr den Muskelaufbau bewegt sich im Bereich von zwischen 1 g und 2 g Protein pro kg K√∂rpergewicht. Diese Zahlen gelten jedoch nur als Referenzwert. Die notwendige Proteinzufuhr h√§ngt ma√ügeblich von der erbrachten Leistung im Training ab. Bei sehr ausgiebigen Krafttraining liegt die notwendige Proteinzufuhr h√∂her als bei eher moderatem Training.

Auch eine geplante Di√§t bei fortgef√ľhrtem intensiven Krafttraining geht mit einem h√∂heren Proteinbedarf einher. Um dem Muskelabbau infolge der Di√§t entgegenzuwirken wird die Proteinzufuhr in dieser Zeit etwas nach oben angepasst.

Wie lange ist Hanfeiweiß haltbar?

Meist ist Hanfprotein auch √ľber das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus haltbar. Vorausgesetzt Du hast in der Zwischenzeit auf eine geeignete Lagerung des Pulvers geachtet. Der Kontakt mit Feuchtigkeit sollte tunlichst vermieden werden, denn dies kann daf√ľr sorgen, dass das Pulver √ľber einen l√§ngeren Zeitraum verderblich wird. Wenn Dein Hanfeiwei√üpulver geeignet gelagert wurde, kannst Du das Produkt nach einem kurzen Geschmackstest auch √ľber das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus verwenden.

Wie lagert man Hanfproteinpulver richtig?

Achte bei der Lagerung Deines Hanfproteins darauf, dass dieses vor W√§rme und Lichteinfl√ľssen gesch√ľtzt ist. Auch der Kontakt mit Feuchtigkeit sollte unbedingt vermieden werden. Achte bei der Lagerung zudem darauf, es an einem abgedunkelten Ort, welcher vor Sonnenlicht und Feuchtigkeit sch√ľtzt, zu lagern. Daf√ľr bietet sich ein Zimmerschrank bestens an. Die Aufbewahrung in der K√ľche kann aufgrund der Feuchtigkeit, die beim Kochen entsteht, problematisch sein.

Vermeide es au√üerdem mit einem angefeuchteten L√∂ffel aus dem Packungsinhalt zu sch√∂pfen. Ansonsten verklumpt sich das Pulver, welches mit Fl√ľssigkeit in Ber√ľhrung gekommen ist.

Wie wird Hanfprotein eingenommen?

Generell wird Hanfprotein wie auch andere Proteinpulver durch das Mischen in Wasser, Milch oder einer anderen Fl√ľssigkeit eingenommen. Jedoch muss das Hanfeiwei√ü nicht zwangsl√§ufig √ľber eine Fl√ľssigkeit eingenommen werden. Es besteht auch die M√∂glichkeit es verschiedenen Mahlzeiten wie beispielsweise Joghurt oder M√ľsli beizumischen. Au√üerdem eignet sich das Hanfeiwei√ü auch als Zusatz zu Backmischungen f√ľr beispielsweise Waffeln oder Pfannkuchen.

Weiterf√ľhrende Quellen

  • Hier findest Du eine Liste mit den 10 besten veganen Proteinquellen
  • Hier findest Du zahlreiche vegane Fitnessrezepte f√ľr eine gesunde und pflanzliche Ern√§hrung
5/5 - (1 vote)

* Wir verlinken auf ausgew√§hlte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Verg√ľtung erhalten.¬† Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verk√§ufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.