Startseite / Lifestyle / Sport / Ausdauersport / Heimtrainer: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Heimtrainer: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Heimtrainer

Ein Sprichwort sagt “Wer rastet, der rostet” und daran ist auch etwas dran. Doch dieses Sprichwort gilt nicht nur für die Generation 60+. Durch alltägliche Verpflichtungen konzentrierst Du Dich auf viele Sachen gleichzeitig, nur der Sport kommt am Ende zu kurz. Gerne nutzt Du den Komfort Deines eigenen Zuhauses. Dann schaust Du Dir Übungen im Internet an, aber die Motivation lässt schon nach einer Woche nach? Heimtrainer sind Sportgeräte und die Lösung Dir dabei helfen, motiviert zu Hause aktiv zu werden!

In diesem Beitrag haben wir die wichtigsten Kaufkriterien gesammelt und widmen uns außerdem aktuellen Heimtrainer Tests.

Unsere Favoriten

Heimtrainer für echte Profis: Speedbike von Sportstech Profi Indoor Cycle SX400*
“Zuhause wie ein Profi trainieren.”

Das beste Indoor-Bike: Ancheer Fitnessfahrrad*
“Tauche ein in das Training der Zukunft mit virtuellem 3D Reiten.”

Für die Work-Life-Balance: Flexispot Unter Tisch Heimtrainer*
“Innovative Lösung für mehr Bewegung im Alltag.”

Für eine effektive Fettverbrennung: Ultrasport Heimtrainer*
“Trotz gesundheitlichen Problemen im hohen Alter stets Fit bleiben.”

Der Heimtrainer für Sparfüchse: Wenhaus Fitness Bike*
“Einer der günstigsten Heimtrainer für den kleinen Geldbeutel.”

 

Das Wichtigste in Kürze

  • Heimtrainer sind Sportgeräte für Zuhause
  • Du kannst Dein Sporttraining selbst bestimmen
  • Jeder kann einen Heimtrainer nutzen, egal welches Alter oder welches Fitnesslevel
  • Die Schwungmasse ist ein wichtiges Kriterium beim Kauf
  • Du kannst mit dem Heimtrainer gezielt abnehmen und Kondition aufbauen

Die besten Heimtrainer: Favoriten der Redaktion

Wir haben für Dich Heimtrainer für unterschiedliche Einsatzzwecke gesammelt und stellen sie Dir hier vor. Du findest Sportgeräte für Dein Zuhause, die bestens geeignet sind für Profis, Senioren oder für Dein Abnehm – Ziel. Aber wir haben auch ein Modell für Dich gefunden, welches Dich in Deinem Arbeitsalltag unterstützen kann.

Heimtrainer für echte Profis: Speedbike von Sportstech Profi Indoor Cycle SX400

Was uns gefällt:

  • besitzt eine 22 kg Schwungscheibe
  • sehr leiser Riemenantrieb
  • Beim Kauf bekommst Du eine Wasserflasche und ein E-Book dazu
  • kompatibel mit einem Pulsgurt
  • Schweißschutz über dem Schwungrad
  • gepolsterte Armauflagen für langes, schmerzfreies Trainieren
Was uns nicht gefällt:

  • bei erhöhtem Widerstand steigt der Geräuschpegel

Redaktionelle Einschätzung

Bei diesem Fahrrad-Heimtrainer handelt es sich um eines der Besten Speedbikes, um Deine Ausdauer und Kondition effektvoll zu trainieren. Es wurde für ein professionelles Training designt.

Zu Hause geschmeidig in die Pedalen treten zu können, das ermöglicht das 22 kg schwere Schwungrad. Das schont zusätzlich Deine Gelenke. Allgemein steht Komfort an oberster Stelle. Die Armauflagen sind zusätzlich gepolstert und so montiert, dass Du lange Sporteinheiten durchziehen kannst. Durch das Verbinden mit einer App ist es möglich alle Trainingseinheiten anschaulich zu beobachten und die jeweiligen Programme zu steuer. Du hast sogar die Möglichkeit, Dich mit Google Street View zu verbinden für ein realistisches Fahr-Gefühl. Die integrierte Tablet-Halterung bietet Dir somit auch Ausdauertraining und Unterhaltung zugleich.

Durch die Transportrollen ist es in den eigenen vier Wänden optimal zu verstauen und Du kannst das Speedbike jederzeit woanders in Deiner Wohnung hinstellen. Außerdem musst Du Dein Workout nicht komplett unterbrechen, wenn Du Durst bekommst. Das Fahrrad ist mit einer Getränkehalterung ausgestattet. Dazu kommt noch das Sportstech beim Kauf eine Sportflasche mitliefert.

Durch sein futuristisches Aussehen wird es zum Hingucker in Deiner Wohnung und motiviert Dich an Deinen Zielen festzuhalten. Das Material des Rahmens besteht zudem aus robustem Stahl.

Weitere Details wären, dass eine Schnellversttellung von Sitz und Lenker möglich ist. Zudem können die Standfüße ebenfalls in ihrer Höhe individuell reguliert werden. Als Bremssystem dient hier ein Filzbremssystem. Um auf Deine Gesundheit beim Training besonders zu achten, ist das Sportstech Speedbike zudem kompatibel mit einem Pulsgurt. Du hast demnach nicht nur die Möglichkeit, über eine Handpulsmessung, die Dir auf dem LCD-Display angezeigt wird.

Kunden berichtet von einer schnellen Lieferung, sowie einer problemlosen Montage. Bei höherer Belastung kann die Filzbremse Geräusche von sich bringen, allerdings ist das zu professionellen Studio-Bikes kein Unterschied.

Schwungrad: 22 kg | Maße: 120 x 62 x 139.5 cm | Maximalhöhe: 125 cm | Widerstandsmechanismus: Manuellebremse

Das beste Indoor-Bike: Ancheer Fitnessfahrrad

Was uns gefällt:

  • ergonomisches Design durch voll verstellbare Sitz und Lenker mit Outdoor-Bike Gefühl
  • Der LCD-Monitor lässt sich mit dem Handy via App verbinden
  • ein Jahr Qualitätsgarantie inklusive kostenloser Ersatzteile zur Verfügung stellen
  • Einstellbarer Widerstand für Simulieren von Hügeln
  • virtuelles 3D Reiten als innovative Trainingsidee
Was uns nicht gefällt:

  • Schwierigkeiten für Menschen über 1,80 m mit Höhe des Gerätes

Redaktionelle Einschätzung

Die amerikanische Marke Ancheer überzeugt mit einem Heimtrainer Fahrrad, welches Dir eine sichere Fitness bietet und eine moderne Art des Heimtrainings. Zwischen den Armlehnen befindet sich ein multifunktionales LCD-Display mit integrierter Tablet und Handy Halterung. Mit der Quiber App bietet Dir das Indoor-Bike personalisiertes Coaching. Das Besondere ist das Ancheer mit einem virtuellen 3D Reiten während des Trainings wirbt. Du kannst sozusagen echte Entfernungen mit dem Indoor Bike zurücklegen und sogar mit anderen zusammen trainieren im Mehrspielermodus. Des Weiteren können mit den verschiedenen Widerstandsstufen größere Steigerungen und Hügel simuliert werden.
Kunden loben das Preis-Leistungs-Verhältnis und schätzen, welchen Entertainment Faktor dieses Indoor Bike bieten kann. Wenn Du Anfänger bist und es Dir schwerfällt, 30 bis 60 Minuten lang auf dem Gerät zu sporteln, können Dir diese Extras eine große Hilfe sein. Sowohl für IOS aber auch Android ist die App kompatibel und Deinem virtuellen Abenteuer steht nichts im Weg.

Das Gerät ist bis zu 170 kg belastbar. Es sorgt somit für ein sicheres und robustes Gerät, welches durch seine Textur auch eine dauerhafte Rostfreiheit bewerben kann. Einige Kunden berichten allerdings, dass Sie mit einer Körpergröße von über 1,80 m Schwierigkeiten haben, ihrer Größe angemessen zu trainieren.

Das Unternehmen bietet nach Kauf ein Jahr Qualitätsgarantie und innerhalb dieses Zeitraumes kannst Du jederzeit Ersatzmaterial anfordern.

Gewicht: ca. 40 kg | Schwungrad: 22 kg | Größe: ‎106.68 x 81.28 x 25.15 cm | max. Benutzergewicht: bis zu 172 kg

Für die Work-Life-Balance: Flexispot Unter Tisch Heimtrainer

Was uns gefällt:

  • erhältlich mit oder ohne Rückenlehne je nach körperlicher Verfassung
  • sehr platzsparend
  • Gerät wird vollständig montiert geliefert
  • pneumatische Höhenverstellung für Deine ideale Sitzhöhe
  • 8 Intensitätsstufen
  • geeigent für Menschen, die einer Schreibtischarbeit nachgehen
Was uns nicht gefällt:

  • ein höhenverstellbarer Schreibtisch ist empfehlenswert
  • Schwierigkeiten für Personen ab 1,85 m mit Höhe des Gerätes.

Redaktionelle Einschätzung

Der Heimtrainer, den Du unter Deinem Schreibtisch anwenden kannst, bringt Dir endlich mehr Bewegung in Deinen Arbeitsalltag. Egal ob Du von zu Hause aus arbeitest oder im Büro, das Gerät ist geräuschlos und stört so nicht Deine Mitarbeiter. Dabei sind die Sitzübungen einfach umzusetzen und sorgen für Sicherheit. Es kann zudem Deine Konzentration bei der Arbeit steigern.

Das kompakte und minimalistische Design passt unter jeden Schreibtisch. Es lässt sich durch 4 Rollen leicht transportieren. Die Rollen und Pedalen sind zudem einklappbar. Das Gerät ist 95 cm hoch und 58 cm breit. Der Sitz kann ebenfalls um zwei Stufen verstellt werden. Es hat einen magnetischen Widerstand und besitzt ebenfalls einem kleinen LCD-Display um Dir alle wichtigen Daten wie Distanz, Geschwindigkeit und Kalorien anzuzeigen. Kunden empfehlen bei der Benutzung einen höhenverstellbaren Schreibtisch. Da leider die Maße bei Personen über 1,85 m problematisch sein können.
Denke daran zwei AA-Batterien einzulegen und schon kannst Du Deinem Körper bei langen Arbeitstagen etwas Gutes tun.

Intensitätstufen: 8 Stufen | Maximalhöhe: 190 cm | Maße: 58cm x 95,5cm x 75,2cm-94,5cm| Sitzhöhenverstellbar 75.2cm-94.2cm

Für eine effektive Fettverbrennung: Skandika Adrett Crosstrainer

Was uns gefällt:

  • Magentbremssystem
  • ästhetisches Design im Retro Look
  • Tablethalterung inklusive
  • 32 Widerstandsstufen
  • höhenverstellbare Standfüße
  • 16 vorinstallierte Fitnessprogramme für alle Aktivitätslevel
Was uns nicht gefällt:

  • Für dieses Produkt konnten keine Nachteile gefunden werden.

Redaktionelle Einschätzung

Skandika beschreibt diesen Heimtrainer als Adrett und Elegant. Das ästhetische Design im Retro Look fällt sofort ins Auge und macht einen hochwertigen Eindruck. Ein Hingucker in jeder Wohnung. Es ist ausgestattet mit einem hochwertigem Magentbremssystem und unglaublichen 32 Widerstandsstufen. Dazu besitzt der Crosstrainer 15 Trainingsprogramme wobei einer manuell eingestellt werden kann.

Das Gewicht des Crosstrainers liegt bei 40 kg und kann ein Benutzergewicht von maximal 130 kg tragen. Du kannst die Standfüße Höhenverstellen, welches Dir stets einen sicheren Untergrund bietet und die integrierten Transportrollen erleichtern das Verschieben des Gerätes.
Auch Skandika bietet mit der Kinomap App ein virtuelles Sporterlebnis für den Käufer. Somit bieten sich Dir 25 Trainingsvideos, wo Du auf verschiedenen Orten der Welt Deine Fettverbrennung ankurbeln kannst.
Kunden sind begeistert und finden, gerade für Anfänger bietet der Crosstrainer positive Erfahrungen und erfüllt seinen Zweck.
Des Weiteren gibt es von einem Kunden den Tipp, falls die Schrauben des Gerätes für Deinen Geschmack zu lockern sind, mit einem Schraubenkleber etwas nachzuhelfen.

Schwungmasse: 12 kg | Bremssystem: Magnetbremssystem | Widerstandsstufen: 32 Stufen | max. Nutzergewicht: 130 kg

Ergonomischer Heimtrainer für Senioren: Ultrasport Heimtrainer

Was uns gefällt:

  • optional mit Rückenlehne und Strings
  • zusammen faltbar für einfaches Verstauen
  • 8 verschiedene Widerstandslevel für unterschiedliche Trainingserfahrungen
  • geeignet für Menschen mit gesundheitlichen Problemen
  • individuell anpassbar durch 10 verschiedene Modellfarben
Was uns nicht gefällt:

  • Einstieg relativ hoch

Redaktionelle Einschätzung

Der Heimtrainer von Ultrasport bietet Dir auch mit gesundheitlicher Beeinträchtigung und höheren Alter ein angenehmes Training, welches Dich weiterhin fit bleiben lässt.
Es fällt durch sein schmales Design auf, allerdings kann es in Deiner Wohnung schnell verschwinden. Du kannst es woanders aufstellen zum Beispiel auf dem Balkon oder im Garten für mehr Abwechslung. Es ist zusammen faltbar und passt somit, wenn Du den Heimtrainer gerade nicht brauchst, perfekt in schmalere Nischen zum Verstauen.

Du kannst Dir den Heimtrainer ganz nach Deinen Wünschen anpassen. Das Gerät ist in 10 verschiedenen Designs erhältlich. Du kannst Dir beim Kauf außerdem aussuchen, ob Du eine Rückenlehne benötigst. Dabei kann es praktisch sein, nach einer Weile Deinen Rücken durch Anlehnen zu entlasten. Wenn Du Deine Oberkörpermuskulatur allerdings etwas fördern willst, kannst Du das Gerät mit Strings erwerben. Dabei handelt es sich um Fitnessbänder mit einem Griff, die Du unter dem Display montieren kannst. Die Spannung der Seile ist ebenfalls einstellbar.

Dabei kann es praktisch sein, nach einer Weile Deinen Rücken durch Anlehnen zu entlasten. Deinen Puls kannst Du jederzeit durch die Sensoren an den Handgriffen messen und auf dem Display kontrollieren. Es ist wichtig, dass Du stets einen gesunden Puls besitzt.

Für sein schmales Aussehen kann es bis zu 110 kg Benutzergewicht stemmen. Das F-Bike kommt mit 8 verschiedenen Funktionen und kann Dir Abwechslung im Training bieten oder Du probierst ein leichtes Intervall-Training. Darunter versteht sich ein Wechsel von verschiedenen Intensitäten, um Deine Ausdauer optimal zu stärken. Kunden beschreiben den Heimtrainer als einen tollen Fund, für Menschen die trotz Beeinträchtigungen etwas für ihre Fitness tun wollen und sind begeistert von dem günstigen Preis.
Beachte nur den etwas höheren Einstieg, der je nach Körpergröße etwas schwierig zu übersteigen ist.

Artikelgewicht: 18 kg | Maximale Höhe: 138 cm | Artikelmaße:96.5 x 46 x 119.5 cm | Höchstgewichtsempfehlung: 110 kg

Der Heimtrainer für Sparfüchse: Wenhaus Fitness Bike

Was uns gefällt:

  • 7 verschiedene Höhenstufeneinstellungen
  • faltbares Design und einfach zum Wegrollen
  • Handgriff mit Pulsmessung
  • sehr einfache Montage
  • sehr gutes Preis-Leitungsverhältnis mit unter 120 Euro
Was uns nicht gefällt:

  • Montage-Anleitung nur in Englisch

Redaktionelle Einschätzung

Bei diesem Produkt handelt es sich nicht um ein Marken-Produkt. Allerdings kann das Fitness-Bike von Wenhaus mit seiner Qualität und seinem Preis dennoch von sich überzeugen.
Denn bei diesem Heimtrainer handelt es sich um ein Traum für alle Sparfüchse. Es ist für 119 Euro erhältlich.
Es ist 1,16 m hoch und geht 66 cm in die Breite. Noch dazu ist es klappbar und lässt leicht auf – und abbauen. Durch die 8 Widerstandsstufen gelingt dir bei einem regelmäßigen Training ein optimaler Muskelaufbau und dein Herz-Kreislaufsystem wird gestärkt.
Kunden freuen sich über die einfache Montage und durch 7 verschiedene Einstellungsmöglichkeiten für die Höhe. Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, zu klein oder zu groß für den Heimtrainer zu sein. Für eine optimale Sitzhaltung sorgt der extra gepolsterte Sattel. Egal ob für Anfänger oder Fortgeschrittene bietet das Spinningrad ideale Voraussetzungen für ein gelungenes Ausdauertraining. Kunden beschreiben das Gerät als handlich, funktionell und leicht! Es ist geräuschlos auch bei höherem Widerstand und viele würden es weiterempfehlen. Und auch wenn die Anleitung nur in Englisch mitgeschickt wurde, waren Käufer dennoch in der Lage das Gerät aufzubauen. Die Montage ist so einfach, dass die Kunden keine Anleitungen benötigten.

Max. Höhe: 195 cm | Artikelmaße: 66.5 x 40 x 116 cm | max. Benutzergewicht: 100 kg | Intensitätsstufen: 8 Stufen

Kaufratgeber für Heimtrainer

Hier erfährst Du alles Wichtige, was Du über einen Heimtrainer wissen musst. Der folgende Ratgeberteil umfasst verschiedenen Aspekte, die beim Kauf eines Sportgerätes für Zuhause eine Rolle spielen. Unter anderem zeigen wir Dir, wie genau ein Heimtrainer funktioniert, welche Vor- und Nachteile es gibt und welche Marken qualitative Geräte verkaufen.

Senior am Trainieren auf dem Heimtrainer

Ein Heimtrainer ist eine super Investition für jede Generation. Tägliche sportliche Betätigung stärkt unser Herz und den Kreislauf und gibt Dir eine Auszeit vom Alltag.

Was ist ein Heimtrainer?

Im allgemeinen Sprachgebrauch hat der Begriff Heimtrainer viele Bedeutungen. Einige sehen darunter alle Sportgeräte, für den privaten Gebrauch in den eigenen vier Wänden andere finden ein Crosstrainer oder Fahrrad-Heimtrainer sind damit gemeint. Letztendlich ist ein Heimtrainer ein Sportgerät, das mit Pedalen betrieben wird. Auch der Begriff Ergometer findet sich wiederholend im Internet. Nach europäischen Normen sind allerdings Heimtrainer und Ergometer klar voneinander zu trennen, auch wenn das für Laien nicht immer erkennbar ist. Der große Unterschied ist das Messen der Belastung. Die Leistungsmessung beim Ergometer wird in Watt eingestellt und kann daher für therapeutische und medizinische Zwecke sowie im Leistungssport eingesetzt werden. Bei einem einfachen Heimtrainer wird die Leistungsmessung nicht in Watt angegeben und zählt damit ausschließlich für den privaten Gebrauch, ist damit allerdings auch günstiger.

Heimtrainer für den privaten Gebrauch

Wir stellen Dir hier verschiedene Heimtrainer-Typen vor, die für den privaten Gebrauch gedacht sind.

Fitness-Fahrräder

Fitness-Fahrräder sind das Produkt an welches Kunden als Erstes denken, wenn sie “Heimtrainer” hören. Ein Fahrrad-Heimtrainer ist, wie der Name es schon sagt, ein Sportgerät für zu Hause, welches Dir ermöglicht Fahrrad zu fahren. Sie dienen wie herkömmliche Sport-Fahrräder dazu, Deine Fitness zu steigern. Auch vom Aussehen her erinnert es an ein Fahrrad. Manche Modelle sehen eins zu eins wie ein normales Fahrrad aus, andere besitzen nur die Pedalen, Lenker und den Sitz. Der Vorteil beim Radfahren ist, dass es den Stoffwechsel Deiner Muskeln ankurbelt. Sowie die Fettverbrennung. Zudem ist diese Art Rückenschonend und unterstützt Deine Rückenmuskulatur. Wenn Du allerdings in Deiner Freizeit oder auf dem Weg zur Arbeit mit Deinem herkömmlichen Fahrrad fährst, könnte dieser Heimtrainer etwas unspektakulär für Dich sein.

Indoor-Speedbikes

Du kennst diese Kategorie vielleicht auch unter Spinning. Auch hier siehst Du die Ähnlichkeit zum herkömmlichen Fahrrad. Sehr gut für Dich geeignet, wenn Du alles aus Dir heraus holen willst und Dich mal so richtig auspowern musst. Diese Modelle besitzen meistens einen “Not-Aus” Knopf, da Du nicht aus dem Radeln direkt stoppen kannst, um eine Pause einzulegen. Du musst Dein Tempo nach und nach verlangsamen bis zu zum Stillstand kommst. Daher eine gute Wahl für erfahrene Rennradfahrer oder Triathlon-Sportler, aber weniger, wenn Du ein Anfänger bist.

Liegeheimtrainer

Dieses Modell ist für Anfänger aber auch Fortgeschrittene geeignet. Der Aufbau des Gerätes ähnelt nicht mehr stark dem eines Fahrrads. Er besitzt einen größeren, komfortableren Sitz mit Rückenlehne und allgemein besitzt das Gerät eine breitere Erscheinung. Ein weiterer Unterschied ist, dass die Beine hier nach vorne gehen und nicht nach unten. Du sitzt somit in einer tieferen Position, die Deinen Rücken und Deine Bandscheibe entlasten sollen. Daher ist dies eine Empfehlung für Menschen mit Rücken- und Gelenkproblemen oder wenn Du an Adipositas leidest.

Crosstrainer

Im Gegenteil zu den anderen Geräten bietet Dir der Crosstrainer ein Ganzkörper-Training. Zusätzlich mit einem hohen Kalorienverbrauch und dennoch Gelenkschonend. Daher geeignet, wenn Du gezielt auch Abnehmen möchtest. Da sich Deine Arme beim Training mit bewegen, kannst Du allerdings kein Buch mehr dabei lesen oder am Tablet etwas tippen. Hier ist der Fokus also nur auf dem Training.

Tipp:Heimtrainer sind auf das Ausdauer-Training fokussiert. Beim Training solltest Du daher stets deinen Puls im Blick behalten.  Dein idealer Puls während sportlicher Betätigung errechnest Du ganz einfach!
Nehme 220 minus Dein Alter und schon hast Du Deine ideale Pulszahl

 Für wen eignet sich ein Heimtrainer?

Ein Heimtrainer ist für jede Altersgruppe und jeden Fitnessgrad geeignet. Heimtrainer können sehr ergonomisch sein und somit die Gelenke aber auch den Rücken schonen, was für Senioren aber auch für Erwachsene im Bürojob vom Vorteil ist. Je nach Bauart ist ein Heimtrainer stark belastbar und somit auch für Menschen mit Übergewicht geeignet. Der Schweregrad lässt sich individuell einstellen, dass ermöglicht einen angenehmen Einstieg egal, ob Du bereits sportlich aktiv bist oder ob das letzte Mal körperliche Betätigung eine Weile her ist. Außerdem kann ein Heimtrainer von Vorteil sein nach einem Unfall oder einer Operation. Natürlich sollte dies erstmal von Deinem Arzt abgeklärt werden. Zu Heimtrainer gibt es noch gegensätzlich die Ergometer, wie bereits erwähnt, die für medizinische Fälle bestens geeignet sind. Wenn Du aber die ärztliche Erlaubnis hast, dann kannst Du auch langsam wieder aktiver von Zuhause aus werden. Je nach körperlicher Verfassung ist dies auch sicherer für Dich und Deine Gesundheit.

 Vorteile und Nachteile eines Heimtrainers

Hier vergleichen wir für Dich die Pro und Contra Punkte eines Heimtrainers, um Dir einen detaillierten Überblick zu verschaffen.

Vorteile von einem Heimtrainer Nachteile von einem Heimtrainer
Kann Dich stärker zum Sport motivieren Die Auswahl ist riesig und es kann überfordernd sein, den richtigen zu finden
Du sparst Zeit und Geld, Flexibilität statt auf Öffnungszeiten zu achten. Du trainierst für Dich allein
Du bist unabhängig von Wetter oder Zeit Wenn Du selbstständig keine Abwechslung ins Training bringst, kann es schnell einseitig und langweilig werden
Ausdauertraining stärkt dein Herz und deinen Kreislauf

Einen Heimtrainer zu Hause zu besitzen, kann Dich stärker zum Sport motivieren. Einigen fällt es vielleicht schwer von null anzufangen nur mit einer Sportmatte als Unterstützung. Ein Heimtrainer ist ein nicht zu übersehenes Gerät, welches Dich stets an Deine Ziele erinnern kann. Außerdem bist Du mit Deiner eigenen Zeiteinteilung sehr flexibel und unabhängig von Öffnungszeiten der Fitnessstudios. Vor der Arbeit oder danach, in der Nacht oder entspannt am Nachmittag. Das Gerät kann leise genug sein, dass es Deine Nachbarn oder Mitbewohner nicht stören wird.
Somit hast Du die Möglichkeit jederzeit ein Ausdauertraining zu absolvieren, um Dein Herz-Kreislauf System anzuregen, aber auch um Dir den verdienten Ausgleich zu geben. Sportliche Betätigung ist auch sehr bereichernd für die mentale Gesundheit und hilft Dir Stress abzubauen und klarer zu denken. Du kannst zudem aus dem Training ein kleines Ritual gestalten, in dem Du dabei Deine Lieblingsserie schaust. So vergeht die Zeit besonders am Anfang sehr schnell und macht Spaß. Ein Heimtrainer mag in der Anschaffung vielleicht etwas mehr kosten, vergleichst Du es allerdings mit den Mitgliedschaften von Fitnessstudios, wo Du in einem Jahr zwischen 200 Euro bis 500 Euro bezahlst, lohnt sich eine einmalige Anschaffung auch für Deinen Geldbeutel.

Unterstützendes Equipment

Um optimale Ergebnisse aus dem Training mitzunehmen, kann Dir zusätzliches Equipment helfen. Natürlich kannst Du auch ohne, aber durch die Anschaffung von Extras über die Zeit bringst Du nochmal frischen Wind in Dein Training, was Deine Motivation immens steigern kann. Du kannst erst einmal nur mit dem Heimtrainer starten und dann schauen, von welchem Zubehör Dein Training profitieren könnte. Wir haben Dir hierfür eine kleine Auflistung als Vorschlag dargestellt.

Trainingsmatte als sichere Grundlage

Als wortwörtliche Grundlage für Deinen Heimtrainer bietet sich eine Trainingsmatte an. Diese Matte schützt Deinen Boden oder Teppich und dämpft zusätzlich ab während Du Dich bewegst. Außerdem bietet eine Matte Dir die Möglichkeit draußen im Garten oder auf dem Balkon zu trainieren, da ein ebener Untergrund geschaffen wird.

Sattelbezug für bequemes Trainieren

Gerade für Menschen, die lange nicht aktiv waren kann die Zeit auf einem Heimtrainer schmerzen. Um dem Vorzubeugen bietet es sich an, bei einem Fahrrad-Heimtrainer eine extra Polsterung für den Sitz zu kaufen. Vor allem in der Anfangszeit ist es normal, dass sich das Sitzen ungewohnt anfühlt. Nach und nach gewöhnt sich der Körper wieder daran. Der Sitz dient dahingehend, dass die Übergangszeit schmerzfrei geschieht und Du länger Lust zum Trainieren hast. Für eine angenehme Erfahrung sollte der Sattel allgemein nicht zu schmal sein und gegebenenfalls austauschbar.

Trinkflaschenhalterung für schnelles Trinken ohne Pausen

Außerdem wäre besonders bei langen Trainingseinheiten eine Trinkflaschenhalterung vom Vorteil, am besten mit einer Sporttrinkflasche. Lange Einheiten ab 60 Minuten können je nach Aktivitätsgrad und auch externen Faktoren wie dem Wetter dehydrierend für den Körper sein. Auch wenn Du eine Pause einlegst, findest Du Dein Getränk stets Griffbereit am Heimtrainer direkt montiert und musst nicht erst absteigen und in die Küche laufen, um Dir ein Glas Wasser zu holen.

Gewichtsmanschetten für deine Oberkörpermuskulatur

Für die stark Motivierten bieten sich auch kleine Gewichte für die Handgelenke an. Da manche Heimtrainer sich auf die Ausdauer und die Beine fokussieren kann der Oberkörper vernachlässigt werden. Wenn Du also im Laufe der Zeit merkst, dass Du gerne auch Deiner Oberkörpermuskulatur mehr bieten möchtest, dann wären solche Bänder ideal. Du legst diese wie ein Armband um Dein Handgelenk, verschließt es meist mit Klettverschluss und gehst ganz normal Deinem gewohnten Training am Gerät nach. In den Bändern sind kleine Gewichte eingebaut, die Deine obere Körperpartie mehr beanspruchen können, um ganzheitlich Resultate zu erzielen.

Tablet-Halterung für mehr Entertainment

Um mehr Entertainment in Dein Training zu bringen, kann eine Tablet-Halterung Wunder wirken! Vielleicht magst Du mal Abwechslung zum normalen Fernsehprogramm? Durch das Anbringen Deines Tablets kannst Du Serien schauen aber auch verschiedene inspirierende Videos oder einer Fahrrad – Simulation folgen, um am Ball zu bleiben.

 Wichtige Sicherheitshinweise

Ganz wichtig ist es das Du Dir nach der Lieferung eines Heimtrainers die Bedienungsanleitung durchliest. Diese wird Dir beim Aufbau des Gerätes eine große Hilfe sein. Außerdem gewährleistet eine Schritt – für – Schritt Anleitung ein sicheres Sportgerät. Genauso solltest Du auf einen ebenen Untergrund achten. Im Abschnitt davor hast Du bereits erfahren, dass eine Sportmatte Dir dabei helfen kann. Achte zudem noch darauf, dass Du genügend Abstand zu anderen Möbeln um Dich herum hast. Eine Faustregel von einigen Herstellern ist, darauf zu achten jeweils 1 m um Dich herum Platz zu haben, um sicher Sport zu treiben.

Hinweis: Das Gerät steht auf einem stabilen, geraden Untergrund und Du hast um Dich herum einen Meter Platz. Außerdem sollte ein Heimtrainer ein TÜV-Siegel besitzen, um höchsten Qualitätsstandard nachzuweisen. .

Die wichtigsten Kaufkriterien

Es gibt eine Anzahl von verschiedenen Kriterien, auf die Du beim Kauf eines Heimtrainers achten solltest. Die unten aufgelisteten Eigenschaften, helfen Dir das perfekte Sportgerät auf Pedalen für Dein Zuhause zu finden.

Belastbarkeit

Heimtrainer sollten selbstverständlich aus einem qualitativ hochwertigen Material bestehen. Somit kann das Gerät auch gewährleisten, für verschiedene Arten von Menschen geeignet zu sein. Daher ist es für einen guten Heimtrainer selbstverständlich eine Belastbarkeitsgrenze von 130 kg bis 150 kg zu gewährleisten. Das Maximalgewicht des Gerätes verrät Dir außerdem, ob es sich um ein Modell für einen Anfänger oder einen Profi handelt. Denn Heimtrainer für professionelle Sportler müssen höheren Belastungen standhalten als ein Gerät für Anfänger.

Größe

Die Größe Deines Heimtrainers stellt ein wichtiges Kriterium dar, denn es entscheidet über Funktionalität in Deinen eigenen vier Wänden. Wenn Du beispielsweise in einer Wohnung lebst, möchtest Du, dass Dein Heimtrainer nicht zu viel Platz einnimmt und Dir im Weg steht.
Daher schau Dir genau die Maße des jeweiligen Heimtrainers an und vergleiche es mit dem Platz das Dir Dein Zuhause bietet. Daher sind klappbare Heimtrainer für Mieter besonders attraktiv, da solche einfach in eine Nische verstaut werden können.

Einstellungsmöglichkeiten von Sitz und Lenker

Deinen Lenker und Sitz von dem Heimtrainer individuell auf Deine Maße einzustellen, ist essenziell für ein gutes Training zu Hause. Achte beim Kauf genau darauf, wie viele Zentimeter Spielraum Du bei beiden Partien hast. Beim Lenker sollte außerdem die Möglichkeit zu verschiedenen Positionen bestehen, um Dein Training langfristig schonend zu gestalten. Der Sattel sollte in seiner Höhe und Tiefe verstellbar sein, besonders ergonomisch wäre zusätzlich ein Verstellen von Hinten nach Vorn. Nicht unterschätzen solltest Du außerdem einen tiefen Einstieg. Bei einem tieferen Einstieg belastet Du Deine Knie nicht zu stark, während Du Dein Bein hebst.
Des Weiteren ist ein gummierter Handgriff robuster als zum Beispiel ein Griff aus Kunststoff oder Schaumstoff. Und je mehr Einstellungsmöglichkeiten für den Sattel, desto sicherer und angenehmer ist auch das Training auf dem Sportgerät.

Schwungmasse

Die Schwungmasse ist bei der Benutzung eines Heimtrainers enorm wichtig. Darunter kannst Du Dir das zusätzliche Gewicht vorstellen, dass Dir den nötigen Komfort bietet. Zudem spürst Du die Masse beim Treten in die Pedale. Daher gilt: Je höher das Gewicht, desto komfortabler und geschmeidiger ist das Treten auf dem Heimtrainer. Das bedeutet wiederum, wenn das Schwungrad sich zu leicht bewegt, kann sich das für Dich unangenehm und stockend anfühlen beim Trainieren. Doch wie genau weißt Du jetzt, welche Schwungmasse Dein Trainingsgerät mitbringen soll? Das hängt ganz von Deinen persönlichen Fitness-Zielen ab. Ein Mindestgewicht von 6 kg kann für Anfänger:innen schon ausreichend sein. Heimtrainer findest Du zwischen 6 und 10 kg erhältlich, da dies der Standard für das Training zu Hause ist. Zwischen 9 und 14 kg helfen Dir dann besonders bei der Fettverbrennung beziehungsweise gezielt beim Ausdauertraining. Alle Heimtrainer, die über die 14 kg Marke gehen, könnten spezielle Ergometer für medizinische Zwecke oder für Leistungssportler sein.

Tipp: Wenn Du zum Beispiel 2 Mal die Woche auf den Heimtrainer gehen willst, dann sind 9 kg ein optimales Gewicht für Dich.

Display

Ein Display, besser gesagt ein LCD – Monitor zwischen den beiden Handgriffen, dient zur Steuerung und Kontrolle Deiner Fitnessziele. Der Monitor zeigt zum einen den Kalorienverbrauch und die Distanz an. Zwei wichtige Werte, die Dir beim Training die nötige Orientierung und vor allem Motivation liefern. Allerdings kann so auch der Puls gemessen werden, sowie bei welcher Geschwindigkeit Du gerade trainierst. Displays bei Heimtrainern sind heutzutage Standard aber dennoch solltest Du darauf achten wie das Display aufgebaut ist, ob es übersichtlich ist oder ob die Aufzeichnungen der Daten auch wirklich funktioniert.

Transportrollen

Transportrollen sind bei Heimtrainern eines der elementarsten Bestandteile. Diese Rollen sollten an Deinem Heimtrainer befestigt sein, um Dein Gerät von A nach B zu stellen. Wenn Dein Gerät also einen festen Aufbewahrungsplatz hat, aber Du woanders trainieren möchtest, ist es damit kein Problem. Gerade bei klappbaren Heimtrainern kannst Du vor oder nach dem Sport es einfach hinter Dir herziehen und an den gewünschten Platz verstauen ohne anstrengendes Heben.

Design

Der Punkt Design ist für einige Interessenten vielleicht nicht der wichtigste Punkt. Allerdings kann das Aussehen Deines Heimtrainers Dein Trainingsverhalten unbewusst beeinflussen. Wenn Dein Gerät gut in Dein Schlafzimmer oder Wohnzimmer passt, kann es Dich mehr dazu motivieren es zu benutzen. Aber wenn es Dir rein Äußerlich gar nicht gefällt, dann kannst Du dazu neigen, eine Abneigung zu dem Gerät zu entwickeln.
Heutzutage kann ein Heimtrainer auch aus hochwertigem Holz bestehen oder mit einem besonders minimalistischen Design überzeugen. Das Wichtigste ist allerdings darauf zu achten, dass Dein Heimtrainer aus Metall besteht oder einem sehr robusten Material welches Dir lange Freude bringen kann.

ein kleines Trainingsstudio zu Hause

Welche Marken stellen qualitative Heimtrainer her?

Hier werden für Dich unsere Lieblingsmarken aufgelistet und vorgestellt. Dabei handelt es sich um Unternehmen, die sich auf Sport, Freizeit und einem gesunden Lebensstil fokussieren, um für Dich die besten Produkte herzustellen.

Christopeit

Die Marke Christopeit Sport setzt sich seit über 40 Jahren für die Herstellung für Heimsport-Geräte ein. Sie verhelfen ihren Kunden zu besserer Fitness, aber vor allem einem besseren Lebensgefühl. Bei Ihnen steht besonders die Nachhaltigkeit und Langlebigkeit ihrer Produkte an erster Stelle. Ihr Engagement und die Qualität macht sie zur Nr. der Heimsport-Produkte in Deutschland.

Skandika

Die Skandika GmbH ist ein deutsches Unternehmen welches vom skandinavischen Lebensgefühl inspiriert ist. Unter dem Motto aktiv, gesund und ausgeglichen kreieren Sie in den Bereichen Fitness, Camping und Taschen eine qualitative Auswahl für Dein nächstes Erlebnis.

Kettler

Die Kettler Freizeit GmbH wurde 1949 in Deutschland durch Heinz Kettler gegründet. Die Marke fokusiert sich auf die Branchen Gartenmöbel, Spielzeug und Sportartikel. Zwischen 2015 und 2019 erlitt die Firma mehrere Insolvenzen und wurde dann ab 2019 aufgeteilt. Kettler Sports erstrahlt in neuem Glanz und gehört nun dem Schweizer Unternehmen Trisport, welches Hochqualitative Sportgeräte l für den privaten Gebrauch herstellt.

Ancheer

Ancheer ist ein amerikanisches Unternehmen, welches 2008 in Los Angeles gegründet wurde. Sie stellen eine große Anzahl an Gesundheits- und Fitnessprodukten her, vorallem auch Spin Bikes für Zuhause.

Ultrasport

Unter der Marke Ultrasport befindet sich Mode, Freizeit, Trampoline, Radsport und Fitness. Es gehört zur Summary GmbH, welches ein E-Commerce Unternehmen ist mit Hauptsitz in Itzehoe. Sie arbeiten nach dem Motto “the ideas Company” um die besten Produkte für die Gesundheit ihrer Kunden herzustellen.

Wo kann man Heimtrainer kaufen?

Einen Heimtrainer findest Du zum einen in Sport Fachgeschäften. Je nach Filiale ist die Auswahl allerdings begrenzt und es ist nicht jedes Modell auf dem Markt auch in dem Geschäft zu finden. Auch Handelsketten, aber auch Discounter  bieten Heimtrainer an. Allerdings befinden sich diese Geräte nicht im Standardsortiment, sondern sind unter sogenannten “Aktionen” erwerblich. Zuallerletzt können Heimtrainer selbstverständlich direkt beim Hersteller Online gekauft werden. Aber auch beim  Online-Versandhändler Deines Vertrauens gefunden werden. Die Auswahl stellt einen signifikanten Unterschied zu den Fachgeschäften dar und Du kannst entspannt von Zuhause aus Deinen Heimtrainer bestellen und liefern lassen.

Der Preis eines Heimtrainers

Bei Heimtrainern kann Dir der Preis verraten, um welche Art von Gerät es sich handelt. Dabei gibt es grob drei verschiedene Kategorien: Für Anfänger, heißt für gelegentliche Nutzer oder für Menschen die ein klares Fitness-Ziel vor Augen haben, aber auch für Die, die professionellen Leistungssport tätigen.
Dabei entsteht eine große Preisspanne, die Dich als Käufer aber nicht verunsichern sollte. Bevor Du darüber nachdenkst, wie viel Geld Du investieren würdest, gehe lieber in Dich und denke über Deine Bedürfnisse und Ergebnisse nach, die Dir der Heimtrainer bieten soll. Wenn es zum Beispiel eine Weile her ist seit Deinem letzten Workout, Du gerne mehr Deine Ausdauer herausfordern willst dann kannst Du Dein perfektes Gerät bereits in einer niedrigen Preisspanne von 119 bis 200 Euro finden. Für Anfänger, die sich erst noch etwas ausprobieren wollen und nicht ganz sicher sind, ist das ein zweifellos guter Preis.
Wenn Du bereits Erfahrung mit Sport hast oder auch gerne zu Hause Dich aktiv betätigst, dann solltest Du nach einem guten Preis-Leistungs-Produkt schauen, welches Dich etwas herausfordert, um Deine Fitness zu verbessern. In diesem Segment ergeben sich Produkte zwischen 200 und 500 Euro. Darin findest Du sehr gute Qualität mit verbundener Langlebigkeit und noch dazu ist der Heimtrainer dann perfekt auf Deine individuellen Bedürfnisse angepasst. Im Leistungssport steigt der Preis. Alles über 500 Euro steht den Wünschen von professionellen Fahrrad-Heimtrainer nichts im Weg. Es geht sogar bis zu einem Luxus-Preis über 2.000 Euro. Dabei finden sich noch Gadgets wie einen XL-Bildschirm, einer zugehörigen App und verschiedenen Trainingseinheiten mit und ohne den Heimtrainer. Du siehst also, es ist für jeden Geschmack und jedes Fitness-Ziel etwas dabei.

Heimtrainer Test-Übersicht: Welche Heimtrainer sind die Besten?

Die bekannten Verbrauchermagazine prüfen und testen die Produkte unterschiedlichster Anbieter und vergleichen diese miteinander. Durch die unten aufgelisteten Test hast Du am Ende die Möglichkeit, aus unzähligen Produkten deinen besten Heimtrainer zu finden.

Testmagazin Heimtrainer Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Ja, es wurden 11 Fahr­rad-Heimtrainer getestet, darunter 2 Liegefahr­räder. 2014/2015 Ja Hier geht´s zum Test
Öko Test Es wurde kein Test gefunden
Konsument.at Ja, es wurden 13 unterschiedliche Heimtrainer getestet 2003 Ja Hier geht´s zum Test
Ktipp.ch Ja, 8 Fahrrad-Heimtrainer wurden getestet 2019 Nein Hier geht´s zum Test

Stiftung Warentest nimmt 11 Fahrrad-Heimtrainer unter die Lupe.

Stiftung Warentest hat im Jahr 2014 elf Fahrrad-Heimtrainer getestet, darunter auch zwei Liegefahrräder. Fahrrad-Heimtrainer sind von großer Beliebtheit.
Überprüft wurden Kriterien wie Handhabung, Sicherheit und ob sich in den Griffen Schadstoffe befinden.
Zwei Heimtrainer schafften es mit einer Benotung von 2,0. Einmal von der Marke Finnlo und das andere Gerät von Kettler. Hierbei wurden beide bei der technischen Prüfung mit “sehr gut”benotet. Am schlechtesten Abgeschnitten, mit einem Ergebnis von 5,4 Punkten hat ein Modell der Marke Tunturi Fitness, da Schadstoffe in den Griffen gefunden wurden. Bei den Liegeheimtrainern konnte ein Modell von der Marke Kettler überzeugen mit einer Bestnote von 1,8. Besonders die Sicherheit und die technische Prüfung konnten jeweils stark überzeugen. Beim Training empfanden die Tester alle Modelle als angenehm, aber in der technischen Prüfung zeigten sich die Unterschiede. Die Produkte von Finnlo und Kettler konnten fast medizinisch genau die Leistung anzeigen.

Cross-und Heimtrainer getestet von Konsument.at

Getestet wurden Fahrrad-Heimtrainer, Ellipsenergometer und Ellipsentrainer in einer Preisklasse von 179 Euro bis 1150 Euro. Von insgesamt 13 Produkten schlossen 10 davon mit dem Ergebnis “gut” ab.
Konsument.at hat selbst 2003 keinen Test durchgeführt, sondern übernahm die Daten von Stiftung Warentest.
Hierbei wurden auf die Kategorien technische Prüfung, praktische Prüfung, Sicherheit und Handhabung getestet. Auch hier war das Modell von Kettler einmal als Ellipsentrainer aber auch als Crosstrainer überzeugend. Unter den Heimtrainern punktete das Modell der Marke Tunturi stark im Praxistest.

Velo-Heimtrainer im Check bei KTipp.ch

Velo steht hier für das Fahrrad. Also auch KTipp testete Fahrrad-Sportgeräte für den Heimgebrauch. Es wurden insgesamt 8 Geräte getestet und es wurde sich an folgenden Kriterien orientiert: Wie abwechslungsreich und intensiv das Training jeweils ist, ob die Geräte für kräftigere Personen stabil genug sind und wie die Tester die Navigation am Display empfinden. Vorne weg lässt sich sagen, dass nicht jedes Modell überzeugen konnte. Aufgrund der Kaufpflicht der Testberichte ist leider nicht möglich, diese hier übersichtlich für Dich wiederzugeben.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Heimtrainern

Hier beantworten wir Dir häufig gestellte Fragen zu Heimtrainern.

Fragen und Antworten

Ob du einen Trainingsplan verfolgen solltest? Und welcher Heimtrainer verbrennt überhaupt die meisten Kalorien? Das erfährst Du hier.

Was ist der Unterschied von Heimtrainer und Ergometer?

Der Unterschied dieser zwei Geräte liegt darin, dass ein Ergometer für medizinische Zwecke wie Reha-Sport genutzt wird aber auch für professionellen Leistungssport. Das liegt vor allem daran, dass ein Ergometer die Leistung in Watt auf dem Display darstellt. Außerdem passt sich ein Ergometer an den Tritt-Rhythmus an. Ein Heimtrainer demnach ist nur für den privaten Gebrauch gedacht, für ein moderates Ausdauertraining. Dabei kannst Du die Belastung in verschiedenen einstellbaren Stufen steuern.

Was ist besser Magnetbremse oder Induktionsbremse?

Die Bremse ist ein elementarer Bestandteil beim Sport auf einem Heimtrainer. Die Bremse reguliert die individuelle Trainingsintensität. Der Vorteil einer Magnetbremse ist, dass es langlebig und günstiger ist als die Induktionsbremse. Allerdings kann eine Magnetbremse Geräusche von sich geben, keine lauten aber dennoch nicht geräuschlos.
Die Induktionsbremse hingegen ermöglicht eine genauere Einstellung von verschiedenen Widerstandsstufen. Das bietet Dir dazu höhere Widerstände beim Trainieren zu nutzen. Allerdings macht das die Induktionsbremse auch teurer im Gerät. Eine noch unbekannte Bremsoption wäre das Nutzen von Luft. Durch eine Luftwiderstands – Bremse bieten sich Dir eine unbegrenzte Anzahl an Widerständen und wäre ideal für ein Intervalltraining. Allerdings sind diese Bremsen laut.

Es ist möglich, dass Du mit einem Heimtrainer abnehmen kannst. Crosstrainer und Fahrrad-Heimtrainer sind bestens geeignet für ein Ganzkörpertraining und regen die Fettverbrennung an. Das aller Wichtigste ist, dass Du Dein Gerät magst und Spaß an der Bewegung hast. Wenn Du motiviert und engagiert an Dein Training gehst, kommen auch die Erfolge.

Brauche ich einen Trainingsplan für den Heimtrainer?

Ein Trainingsplan wäre nur für Dich als Orientierung notwendig, wenn Du feste Ziele wie Abnehmen verfolgst. Um durch einen Heimtrainer Erfolge zu sehen, empfiehlt sich ein Training von 3 bis 4 Tagen in der Woche zwischen 30 und 60 Minuten. Der Effekt von regelmäßigem Ausdauertraining ist langfristig und durch einen festen Plan kannst Du Gewichtsschwankungen und Motivationsverlust vermeiden. Wenn Dir das am Anfang noch zu viel ist, dann mach lieber nur einen oder zwei Tage die Woche Sport, dafür aber länger.

Tipp:  Um durch einen Heimtrainer gezielt abzunehmen, kannst Du 3 bis 4 Mal die Woche für ungefähr eine Stunde auf dem Gerät Dich auspowern.

Welcher Heimtrainer trainiert die meisten Muskeln?

Wenn Du neben einem Ausdauertraining zusätzlich Deine Muskeln beanspruchen willst, dann wäre ein Crosstrainer genau das Richtige. Diese Art von einem Heimtrainer kräftigt Deinen ganzen Körper.

Kann ich einen Heimtrainer mieten?

Du kannst mittlerweile auch Heimtrainer über einen bestimmten Zeitraum mieten. Dies ist besonders hilfreich, wenn Du Dir noch nicht ganz sicher bist, ob ein Heimtrainer wirklich das Richtige für Dich ist. Es bietet Dir ebenfalls die Möglichkeit, verschiedene Modelle auszuprobieren. Allerdings kann das Mieten langfristig gesehen teurer werden als die Anschaffung. Eine dauerhafte Lösung wäre das für Dich höchstwahrscheinlich nicht.

Weiterführende Quellen

Weitere Gründe für einen Heimtrainer: Mehr erfahren

Der Fahrradergometer im Detail: Mehr erfahren

Mehr Wissenswertes zur Marke Ultrasport: Mehr erfahren

Weitere Informationen zur Marke Kettler: Mehr erfahren

Die Marke Skandika stellt sich vor: Mehr erfahren

Die amerikanische Marke Ancheer: Mehr erfahren

5/5 - (1 vote)

* Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.