Startseite / Lifestyle / Sport / Fitness / Sprungbox: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Sprungbox: Test, Vergleich und Kaufratgeber

Eine Frau beim plyometrischen Training mit einer Sprungbox.

Du möchtest Deine Sprungkraft verbessern und gleichzeitig mehrere Muskelgruppen trainieren? Eine Sprungbox, auch Plyo Box oder Sprungkasten genannt, kann Dir dabei behilflich werden.

In unserem Beitrag haben wir Dir unter anderem die wichtigsten Kaufkriterien beim Kauf einer Sprungbox erlÀutert. Zudem gehen wir auf sÀmtliche Sprungbox-Tests von verschiedenen Verbraucherportalen ein.

Unsere Favoriten

Das sind unsere Favoriten unter den besten Sprungboxen im Markt.

Die beste Sprungbox mit 3 Sprunghöhen aus Holz: Becker-Sports Germany*
“Eine klassische, robuste und langlebige Sprungbox fĂŒr ein intensives und erfolgreiches Training.”

Das beste Sprungbox-Set aus Holz mit Hartschaum-Ummantelung: Capital Sports Rooksy Soft Jump Box*
“Durch die weiche Ummantelung und Bezug bist Du bestens gegen Verletzungen gesichert.”

Das beste Sprungbox-Set aus Holz fĂŒr einen Mini-Parkour: Becker-Sport Germany KombiStar Box I und Box II als Set*
“Mit diesem Set kannst Du einen kleinen aber effektiven Sprungparkour aufbauen und im Training nutzen.”

Die beste Sprungbox mit 5 Höhen aus Holz: Becker-Sport Germany Becker Box S*
“Eine Sprungbox mit ganzen 5 Sprunghöhen fĂŒr mehrere Übungen im Training.”

Die beste Sprungbox fĂŒr Profis unter 105 Euro: Capital Sports Shineater Jump Box*
“Diese gĂŒnstige und robuste Sprungbox hilft Dir als Profi dabei Deine Leistung zu verbessern.”

Die beste Sprungbox aus Holz unter 75 Euro: Power Guidance Wood Plyo Box S*
“Eine gĂŒnstige Sprungbox fĂŒr AnfĂ€nger und Profis zugleich.”

Das Wichtigste in KĂŒrze

Hier haben wir Dir die wichtigsten Informationen zu Sprungboxen nochmal zusammengefasst.

  • Das Training mit Sprungboxen ist nur fĂŒr Menschen mit einem gewissen Fitness-Level.
  • Du kannst dem plyometrischen Training nachgehen und die Leistung (vor allem) Deiner Sprung- und Schnellkraft verbessern.
  • Das Training mit Sprungbox kannst Du zum Training fĂŒr Sportarten wie Basketball und Volleyball ergĂ€nzen.
  • Eine Sprungbox muss genug Eigengewicht haben, um fĂŒr ausreichend StabilitĂ€t zu sorgen.
  • Es gibt Sprungboxen oft mit 3 bis 5 Sprunghöhen (es gibt auch mehr).
  • Außerdem gibt es Sprungbox-Sets mit mehreren Boxen, die Du beliebig stapeln oder fĂŒr einen Sprungparkour benutzen kannst.

Die besten Sprungboxen: Favoriten der Redaktion

Hier stellen wir Dir unsere Favoriten unter den besten Sprungboxen vor.

Die beste Sprungbox mit 3 Sprunghöhen aus Holz: Becker-Sports Germany

Was uns gefÀllt:

  • ist aus lackiertem Birkenholz, verschleißfest und langlebig
  • hat im Sport eine dynamische Belastbarkeit bis zu 300 kg
  • hat insgesamt 3 Sprunghöhen
  • alle Kanten und Ecken sind mit großen Radien ausgestattet (sind abgerundet und sicher)
  • mit Rundum-VerstĂ€rkung im Inneren fĂŒr extreme StabilitĂ€t und einfache Montage
Was uns nicht gefÀllt:

  • auf Technik-Legastheniker kann die Bauanleitung etwas dĂŒrftig wirken

Redaktionelle EinschÀtzung

Diese klassische Sprungbox vom deutschen Hersteller Becker-Sport bietet Dir unter anderem 3 Sprunghöhen an. Die Sprunghöhen haben die Maße 50, 60 und 75 cm. An den Maßen kann man schon erkennen, dass diese Sprungbox eher fĂŒr Profis geeignet ist, da die kleinste Sprunghöhe schon ganze 50 cm messen.

Durch die Verarbeitung mit Birkenholz ist die Belastbarkeit der Box sehr hoch. Sie kann statisch gesehen insgesamt 1000 Kilogramm stemmen. Beim Sport ist jedoch die dynamische Belastbarkeit von großer Bedeutung. Die dynamische Belastbarkeit misst sich hier bei ganzen 300 Kilogramm.

Das verwendete Holz wurde außerdem geschliffen und anschließend mit Schutzlack ĂŒberzogen. So wird nochmal fĂŒr eine hohe Langlebigkeit und Abriebfestigkeit gesorgt. Um das Verletzungsrisiko so gut es geht zu minimieren wurden außerdem alle Kanten und Ecken abgerundet.

Zudem wurde dafĂŒr gesorgt, dass die Box mit ihrem Eigengewicht von 25 Kilogramm und VerstĂ€rkung von Innen, standfest auf dem Boden steht. So musst Du Dir nicht ĂŒber das Verrutschen sorgen machen.

Box-GrĂ¶ĂŸe: 75 x 50 x 60 cm | Box-Gewicht: 25 Kilogramm | Sprunghöhen: 50, 60 und 75 cm | Belastbarkeit: 300 kg | Material: Birkenholz

Das beste Sprungbox-Set aus Holz mit Hartschaum-Ummantelung: Capital Sports Rooksy Soft Jump Box

Was uns gefÀllt:

  • zusammengesetzt bieten Dir die Boxen maximal 3 Sprunghöhen an
  • das stabile Innere der Box ist aus Holz mit Hartschaum Ummantelung
  • das Äußere der Box (Bezug) ist aus pflegeleichtem Vinyl
  • eignet sich auch fĂŒr AnfĂ€nger aufgrund der Verletzungsvorbeugenden OberflĂ€che
  • die Box kann man auch draußen verwenden
Was uns nicht gefÀllt:

  • der Preis ist ziemlich hoch und es liegt keine Bedienungsanleitung bei (auf Amazon)

Redaktionelle EinschÀtzung

Zwar ist dieses Sprungbox-Set von Capital Sports ziemlich teuer, jedoch bietet es Dir einiges an. Dieses Sprungbox-Set wurde aus stabilen Holz verarbeitet und mit weichem Hartschaum ummantelt. Der Bezug ist jedoch aus Vinyl, das sehr pflegeleicht ist.

Du kannst die insgesamt 3 Boxen aufeinander stapeln um 3 Sprunghöhen (15, 30 und 45 cm) zu bekommen oder sie einzeln benutzen. Du kannst sie auch zu einem kleinen Sprungparkour umwandeln. Achte dabei darauf, dass Du genug Platz fĂŒr einen möglichen Parkour hast.

Die Boxen kannst Du auch einzeln beschaffen. Du musst also nicht unbedingt das Set kaufen um an eines der Boxen heranzukommen. So kannst Du auch etwas Geld sparen.

Das Verletzungsrisiko ist gering und die Boxen sind stabil. FĂŒr Profis: Du kannst die Boxen aufgrund der Vinyl-OberflĂ€che im Training auch ohne Schuhe benutzen.

Allgemein können AnfĂ€nger aber auch Profis das Plyo Box-Set verwenden. Ob Du nun draußen oder drinnen trainieren möchtest ist bei diesem Modell recht egal, da es fĂŒr das Indoor- und Outdoor-Training ausgelegt wurde.

Box-GrĂ¶ĂŸe (Verpackung): 89.99 x 75.01 x 45.01 cm | Box-Gewicht: 18.5 Kilogramm | Sprunghöhen: 15, 30, 45 cm | Material: Holz, Kunststoff

Das beste Sprungbox-Set aus Holz fĂŒr einen Mini-Parkour: Becker-Sport Germany KombiStar Box I und Box II als Set

Was uns gefÀllt:

  • zwei Plyoboxen die insgesamt 10 Sprunghöhen anbieten
  • die Boxen können jeweils bis zu 220 kg Gewicht stemmen
  • die Boxen können aufeinander gestapelt werden oder fĂŒr einen kleinen Parkour benutzt werden
  • im Mini-Parkour können bis zu 9 Varianten ausprobiert werden
  • Zapfen an der großen Box stellen sicher, dass die kleine Box nicht abrutscht
  • Verletzungsrisiko ist gering da die alle Kanten und Ecken mit großen Radien versehen sind und die Boxen extra stabil sind
Was uns nicht gefÀllt:

  • Schrauben ĂŒber den Griffen tiefer reinschrauben sonst könnten sie beim Tragen das Verletzungsrisiko erhöhen

Redaktionelle EinschÀtzung

Hier haben wir ein Sprungbox-Set das aus insgesamt zwei unterschiedlich großen Sprungboxen besteht. Zusammen bieten sie Dir bis zu 10 Sprunghöhen an. Die Boxen sind aus Holz verarbeitet worden und sind daher ziemlich robust und stabil.

Beide Boxen können mit jeweils bis zu 220 Kilogramm Gewicht belastet werden. Du kannst sie aufeinander stapeln oder sie fĂŒr einen Mini-Parkour beliebig aufstellen. Beim Mini-Parkour mit diesen Boxen hast Du insgesamt 9 Variationen den Parkour aufzustellen.

Unter anderem wurde vom Hersteller dafĂŒr gesorgt, dass die Boxen in aufgestapelter Form nicht von einer verrutschen können. Das wird durch die Zapfen an der großen Box erreicht.

Des Weiteren wurden gegen Verletzungen alle Ecken und Kanten abgerundet. So entstehen beispielsweise keine Blessuren, wenn man mal einen Sprung nicht richtig hinbekommt.

Beim Aufbauen der Boxen solltest Du aufpassen, dass Du die Schrauben oberhalb den Griffen, gut reinschraubst. Sonst stechen sie etwas raus und können beim Transportieren durch die Griffe, am Handgelenk stören.

Boxen-GrĂ¶ĂŸe (zusammengesetzt): 70 x 50.01 x 59.99 cm | Boxen-Gewicht (zusammen): 28 Kilogramm | Sprunghöhen: 10 Höhen | Belastbarkeit: jeweils 220 kg | Miniparkour: 9 Varianten | Material: Holz

Die beste Sprungbox mit 5 Höhen aus Holz: Becker-Sport Germany Becker Box S

Was uns gefÀllt:

  • die hölzerne Box ist mit matten Klarlack ĂŒberzogen
  • die Box bietet insgesamt 5 Sprunghöhen an
  • die unterschiedlichen Sprunghöhen werden in Inch und Zentimetern angegeben
  • sie hĂ€lt bis zu 250 kg Belastung aus
  • alle Kanten und Ecken wurden abgerundet und das Handling ist einfach gestaltet aufgrund 12 kg Eigengewicht
Was uns nicht gefÀllt:

  • der Aufbau ist nicht so leicht wie bei anderen Boxen

Redaktionelle EinschÀtzung

Zu den neusten Sprungbox-Modellen gehören solche die aus 5 Sprunghöhen bestehen. Dieses Modell gehört zu diesen neuen Exemplaren im Markt. Wie es fĂŒr Becker-Sport Pylo Boxen bekannt ist, wurde diese Box aus stabilen und lackiertem Holz hergestellt. Genauer gesagt wurde das Holz mit mattem Klarlack ĂŒberzogen/lackiert.

Damit sich jeder Nutzer gut orientieren kann wurde die Box mit den entsprechenden Sprunghöhen bedruckt. Diese sind in Zentimeter und Inches abzulesen.

Diese robuste Box kann bis zu ganze 250 Kilogramm Gewicht aushalten. Neben der Belastbarkeit ist auch die StabilitÀt der Box gut ausgebaut. Die StabilitÀt lÀsst sich unter anderem durch das Eigengewicht von 12 Kilogramm bestÀtigen.

Des Weiteren wurde auch hier dafĂŒr gesorgt, dass das Verletzungsrisiko gering gehalten wird. Um das zu erreichen wurden alle Ecken und Kanten stark abgerundet.

Der Aufbau dieser Box ist im Vergleich zu anderen Boxen etwas mĂŒhsamer.

Box-GrĂ¶ĂŸe: ‎36 x 45 x 50cm | Box-Gewicht: ‎12 Kilogramm | Sprunghöhen: 30, 35, 40, 45 und 50 cm | Belastbarkeit: 250 kg | Material: Holz

Die beste Sprungbox fĂŒr Profis unter 105 Euro: Capital Sports Shineater Jump Box

Was uns gefÀllt:

  • die Box besteht aus 11-lagigem Multiplexholz das lackiert und geschliffen ist
  • bietet insgesamt 3 Sprunghöhen an und kann bis zu 120 kg Gewicht stemmen
  • alle Kanten sind abgerundet, sodass bei fehlgeschlagenen SprĂŒngen keine Blessuren entstehen
  • die Box besitzt zwei Grifflöcher fĂŒr die einfache Transportation
  • fĂŒr bessere StabilitĂ€t wurden die Seiten verschraubt und miteinander verzahnt
Was uns nicht gefÀllt:

  • bei Nutzung von Zusatzgewichten beim Training darauf achten, dass die Box nicht mehr als 120 Kilo stemmen muss

Redaktionelle EinschÀtzung

Dieses Sprungbox-Modell ist vom Hersteller Capital Sports und bietet Profis an sie fĂŒr einen geringen Preis zu benutzen. Verarbeitet wurde die Box aus 11-lagigem Multiplexholz das lackiert und geschliffen wurde.

Insgesamt bietet diese Box 3 Sprunghöhen an und kann mit bis zu 120 Kilogramm belastet werden. Die Sprunghöhen haben lassen sich in 50, 60 und 76 Zentimeter messen. Achte auf die Belastbarkeitsgrenze, wenn Du beim Training zusÀtzliches Gewicht benutzen möchtest. Die Box wurde zudem extra stabil verarbeitet.

Neben dem Verschrauben der sich angrenzenden Seiten wurden diese auch verzahnt. Das verleiht der Box mehr StabilitÀt, welches sich positiv auf Dein Training auswirkt. Des Weiteren hilft das Box-Eigengewicht von 19,8 Kilogramm dabei die StabilitÀt auf dem Boden weiterhin aufrechtzuerhalten.

Damit man vor Verletzungen einigermaßen vorgebeugt ist, wurden alle Kanten abgerundet. So entstehen beispielsweise bei fehlgeschlagenen Übungen keine Blessuren auf Deinem Körper. Das Handling der Box wurde auch gut gelöst. Mit jeweils einem Griff auf zwei Seiten kannst Du die Box wie Dir es beliebt verschieben und transportieren.

Box-GrĂ¶ĂŸe: ‎76 x 51 x 60.5 cm | Box-Gewicht: 19.8 Kilogramm | Sprunghöhen: 50, 60 und 76 cm | Belastbarkeit: 120 kg | Material: Holz

Die beste Sprungbox aus Holz unter 75 Euro: Power Guidance Wood Plyo Box S

Was uns gefÀllt:

  • aus hochwertigem Sperrholz mit 3 Sprunghöhen
  • kann mit bis zu 159 Kilogramm Gewicht belastet werden
  • alle Ecken sind abgerundet fĂŒr die Reduzierung des Verletzungsrisikos
  • fĂŒr eine einfache und schnelle Montage wurde leicht zu erkennende Löcher vorgebohrt
  • das Design ist in einem stylischen schwarz was fĂŒr hölzerne Boxen unĂŒblich ist
Was uns nicht gefÀllt:

  • kann nicht auf Boden verwendetet werden, dass auch nur minimal uneben ist

Redaktionelle EinschÀtzung

Diese Plyo Box aus hochwertigem Sperrholz wird fĂŒr einen recht gĂŒnstigen Preis angeboten. Dieses Modell bietet Dir insgesamt 3 Sprunghöhen an. Gemessen betragen die Sprunghöhen 30, 35 und 40 Zentimeter. Unter anderem sorgt das hochwertige Sperrholz, aus dem die Box verarbeitet wurde, eine hohe Belastbarkeit. Du kannst diese Box mit bis zu 159 Kilogramm Gewicht belasten.

Damit Du beim Training nicht so schnell Verletzungen durch den Aufprall mit der Box erleidest, wurden alle Ecken abgerundet. Außerdem wurde die OberflĂ€che beschichtet damit der Rest der Box Dich nicht mit Blessuren oder anderen Verletzungen verseht.

Um es Dir bei der Montage der Sprungbox ĂŒbersichtlicher zu machen, wurden alle Löcher vorgebohrt. Diese brauchst Du dann um die Box zusammenzuschrauben. Durch das im Vergleich zu anderen Boxen aus Holz, geringere Eigengewicht des Modells, solltest Du es niemals auf einem Boden benutzen, dass wenn auch nur minimal, uneben ist.

FĂŒr hölzerne Sprungboxen ist es eher ungewöhnlich sie in schwarzer Lackierung aufzufinden. Vielleicht gehörst Du ja auch zu den Menschen denen das schwarze Design durchaus gefĂ€llt.

Box-GrĂ¶ĂŸe: ‎48.7 x 38.1 x 14 cm| Box-Gewicht: 7.13 Kilogramm | Sprunghöhen: 40, 35 und 30cm | Belastbarkeit: 159 Kilogramm | Material: Sperrholz

Kaufratgeber fĂŒr Sprungbox

In unserem Ratgeber-Abschnitt werden wir einige Fragen beantworten die Du Dir vor und beim Kauf einer Sprungbox stellst. Die Antworten beinhalten unter anderem die wichtigsten Kaufkriterien, die besten Hersteller-Marken und auch einiges an Zubehör.

Was sind Sprungboxen?

Sprungboxen auch Plyo Boxen genannt, sind Boxen aus Kunststoff, Holz oder Metall mit der Du unter anderem Deine Sprungkraft trainierst. Im Endeffekt springst Du auf die Box und springst wieder auf den Boden und das in verschiedener Art und Weise. So simpel es sich auch anhört, ist es ein intensives dynamisches und gefÀhrliches Training. Das Ziel des Trainings liegt in der Leistungsverbesserung.

Hinweis: Dieses Training nennt sich auch plyometrisches Training. Davon wird das Synonym fĂŒr die Sprungbox namens Plyo Box abgeleitet.

Neben der Sprungkraft wird auch Deine FlexibilitĂ€t und Schnellkraft verbessert. Außerdem trainierst Du gleichzeitig dabei mehrere Muskelgruppen die unter anderem Dein Rumpf, Po und Beine umfassen.

Das Training mit Plyo Boxen sind ein vorteilhaftes ergĂ€nzendes Training fĂŒr mehrere Sportarten, in denen das Springen im Zentrum liegt. Das sind Sportarten wie Basketball, Fußball, Volleyball, Handball oder auch dem Cheerleading.
Ein Schnappschuss eines Kampfsportlers im Sprung.

FĂŒr wen sind Sprungboxen geeignet?

SprungĂŒbungen mit Sprungboxen sollten nur von Menschen mit einem guten Fitness-Level durchgefĂŒhrt werden da es schnell zu Verletzungen kommen kann. Wir sprechen hier vor allem von Verletzungen an Muskelfasern und BĂ€ndern. Wenn Du ein AnfĂ€nger bist, solltest Du hier lieber mit komplexeren Squats anfangen, als Dich auf eine Plyo Box zu stĂŒrzen.

Auch dann, wenn Du ein fortgeschrittenes Fitness-Level erreicht hast aber Knieprobleme oder allgemein Beschwerden beim Springen besitzt, solltest Du auf Sprungboxen verzichten.

Achtung: Sprungboxen sind auf keinen Fall fĂŒr ĂŒbergewichtige Menschen zu empfehlen da hier die Gelenke, BĂ€nder und Sehnen zu sehr beansprucht werden und damit auch leicht verletzt werden können.

Wichtig zu merken ist auch, dass das Training mit der Plyo Box nicht fĂŒr das Bodybuilding gedacht ist, sondern lediglich, um Deine Leistung zu steigern und verbessern.

Wenn Du keine Knieprobleme oder Beschwerden beim Springen hast, und gleichzeitig ein sehr gutes Fitness-Level erreicht hast kannst Du mit dem plyometrischen Training mit einer Sprungbox (oder mehreren Sprungboxen) anfangen.

Durchs plyometrische Training mit der Box trainierst Du Deine Sprung- und SchnellkraftfĂ€higkeit. Außerdem wird Deine FlexibilitĂ€t und Reaktionszeit erheblich verbessert. Im Gegensatz zu anderen SportĂŒbungen wird beim plyometrischen Training gleich mehrere Muskelgruppen beansprucht. So trainierst Du beispielsweise Deine Bein- und Po-Muskulatur in Verbindung mit Deiner Rumpfmuskulatur.

Wenn Du in Sportarten in denen das Springen im Zentrum steht (Basketball, Volleyball, …) aktiv bist, kann Dir das Training mit der Sprungbox auch durchaus weiterhelfen. Aber auch im Kampfsport kann Dir das Training helfen Deine Reaktionszeit und Koordination zu verbessern.

Auch LĂ€ufer/innen und Kraftsportler/innen können von Übungen mit der Sprungbox profitieren. Hier kannst Du Deine Gelenke stabilisieren, die Schnellkraft fĂŒr Sprints verbessern, Deine Laufgeschwindigkeit erhöhen und vieles mehr.

Die wichtigsten Kaufkriterien

Nun kommen wir zu den wichtigsten Kaufkriterien beim Kauf einer Sprungbox. Im Folgenden haben wir Dir die Kriterien erlÀutert.

StabilitÀt

Das wahrscheinlich wichtigste Kaufkriterium in Bezug auf Sprungboxen ist die StabilitÀt. Wieso das so ist, liegt vor allem in der Vorbeugung von schweren Verletzungen. Ohne ausreichend StabilitÀt geschieht es schnell, dass die Box verrutscht, wackelt oder umfÀllt. Wie Du Dir sicher vorstellen kannst, endet sowas inmitten vom Training wahrscheinlich in schmerzhaften Verletzungen.

Um UnstabilitĂ€t zu verhindern, muss die Sprungbox ein ausreichendes Eigengewicht besitzen. Außerdem muss neben dem Eigengewicht auch auf den Boden am Trainingsort geachtet werden. Der Boden sollte auf keinen Fall uneben sein da das nur das UnstabilitĂ€tsrisiko erhöht.

Einige Sprungbox-Modelle werden außerdem mit GummifĂŒĂŸe ausgestattet, um nicht zu verrutschen. Jedoch muss das Eigengewicht immer schwer genug sein. Wenn Du auf eine Box stĂ¶ĂŸt, die ziemlich leicht wiegt, solltest Du den Hersteller fragen was fĂŒr Vorkehrungen gezogen wurden, um fĂŒr die StabilitĂ€t zu sichern.

Im Endeffekt ist es immer besser sich eine schwere Sprungbox anzueignen. Achte hier aber auch drauf, dass die Box Griffe hat zur Handhabung. Mehr zu den Griffen findest Du im Abschnitt der Sprungbox-Griffe.

Belastungsgewicht

Eines der absolut wichtigsten Kriterien beim Kauf einer Plyo Box ist die BelastungskapazitÀt. Da es im Training darum geht auf die Box zu springen, wird die Belastung sehr wichtig. Du willst ja bestimmt nicht, dass die Box einfach zusammenbricht, sobald Du auf die springst. Du kannst jedoch beruhigt sein da die meisten Sprungboxen im Markt nicht so schwach verkauft werden.

Das maximale Belastungsgewicht der Box steht in der Regel immer in der Beschreibung des Produkts (durch den Hersteller). Falls ein seltener Fall auftritt und in der Beschreibung nichts steht, solltest Du den Hersteller kontaktieren und nachfragen.

Vor allem als fortgeschrittener Sportler möchte man vielleicht auch Zusatzgewicht beim Training benutzen können. Wenn Du zu den Personen gehörst, die auch Zusatzgewicht benutzen möchten, sollte man erst Recht auf das maximale Belastungsgewicht achten. Hier sind vor allem Sprungboxen mit 3 Sprunghöhen zu empfehlen. Diese sind robuster und halten öfters mehr aus als andere Boxen.

Normalerweise ist es immer besser, wenn die Box eine hohe BelastungskapazitĂ€t besitzt. So hast Du mehr Möglichkeiten Dich im Training zu entfalten und beispielsweise mehrere Übungen zu intensivieren.

Sicherheitsgarantie

Neben der StabilitĂ€t gibt es weitere Aspekte, die an einer Sprungbox stimmen mĂŒssen, um fĂŒr die beste Sicherheit beim Training zu sorgen. Achte hier auf die Herstellerangaben des Modells in Bezug auf die Sicherheit.

Die solltest Du in den Baumaßnahmen des Herstellers finden. Du findest beispielsweise oft die Maßnahmen wie abgerundete Kanten oder GummifĂŒĂŸe um das Verrutschen zu verhindern.

Je mehr der Hersteller fĂŒr die Sicherheit des Nutzers gesorgt hat, desto beruhigter kannst Du intensivere Übungen vollziehen.

Höhe der Box

Die Höhe der Box ist darum so wichtig da nicht jeder dieselbe Sprunghöhe erreicht. Es kommt hier vor allem auf Deine derzeitige maximale Sprunghöhe an. Die Box sollte mindestens Deine derzeitige maximale Sprunghöhe und die Wunschhöhe, die Du irgendwann erreichen möchtest, anbieten.

Je höher die Box ist, desto schwieriger werden die Übungen; das solltest Du Dir vor allem als AnfĂ€nger vor Augen halten und nicht gleich am Anfang ĂŒbertreiben (auch um Verletzungen vorzubeugen).

Unter den Sprungboxen gibt es verschiedene Sprunghöhen-Varianten. Hier solltest Du am besten auf die Boxen zugehen die Dir mehrere Höhen anbieten. Es kommt aber auch auf Deine AnsprĂŒche und wie intensiv Du Dein Training gestalten möchtest an (beispielsweise mit Zusatzgewicht).

FĂŒr Fortgeschrittene sollte die klassische Sprungbox mit 3 Sprunghöhen ausreichen. Diese Modelle haben zudem eine hohe BelastungskapazitĂ€t, langlebig und robust; was bedeutet, dass Du in Deinem Training zum Beispiel gerne Zusatzgewicht integrieren kannst. Sie werden oft in quadratischer Form angeboten.

Die Maßangaben fĂŒr die Plyo Boxen mit 3 Sprunghöhen werden oft von den CrossFit-Wettkampfhöhen abgeleitet. Die Maßeinheiten fĂŒr solche Modelle sind ungefĂ€hr im 50 x 60 x 75 Zentimeter Bereich aufzufinden.

FĂŒr AnfĂ€nger sind Sprungboxen mit mehr als 3 Sprunghöhen gut geeignet. Hier ist es jedoch wichtiger, dass die Box mindestens die maximale Sprunghöhe des Nutzers erreicht und dabei die Höhe auch erweiterbar ist. So kann man sich stetig verbessern und mit der Zeit auf höhere Ebenen trainieren. Hier sind Sprungboxen mit 5 Sprunghöhen ideal.

Du kannst Dir aber auch ein Box-Set beschaffen. Solche Sets bestehen aus mehreren Boxen die Du aufeinander oder nebeneinander stellst, um Deine SprungĂŒbungen auszufĂŒhren. Die Boxen sind meistens sehr robust, jedoch brauchst Du hierfĂŒr ausreichend Platz.

Wie schon erwĂ€hnt kannst Du die Boxen aufeinander stellen, um so eine gewisse Sprunghöhe zu erreichen. Oder Du stellst sie nebeneinander ab fĂŒr einen Sprungparkour (fĂŒrs Reaktivtraining). Wichtig beim Stapeln ist, dass die Boxen nicht verrutschen, wackeln oder umfallen können, wenn man sie benutzt.
Zwei Sportler im Training mit Sprungboxen.

Griffe

Wie in den vorherigen Abschnitten schon klargemacht wurde, sollten Boxen ausreichend Eigengewicht bieten, um die StabilitÀt zu sichern. Um die Box auch transportieren zu können sollten auf jeden Fall Griffe parat sein. Diese werden meistens in den Boxen eingefrÀst.

Neben dem Transport helfen Dir die Griffe auch beim schnellen und einfachen Verstellen der Box. Im Endeffekt sind die Griffe zur praktischen und angenehmen Handhabung da.

Material

Das Material, aus dem dem die Plyo Box besteht, wird vor allem in Bezug auf die Robustheit und Schonung beim Training wichtig. Sprungboxen gibt es in Kunststoff, Holz und Metall.

Plyo Boxen aus Kunststoff wirken sich im Gegensatz zu Boxen aus hölzernen und metallischen Materialien auf die Gelenke sehr schonend aus. Auch bei einem Aufprall gegen die Box ist die Wahrscheinlichkeit eine SchĂŒrfwunde zu erleiden viel geringer. Boxen aus Kunststoff sind vor allem fĂŒr AnfĂ€nger gut geeignet.

Was Plyo Boxen aus Holz oder Metall betrifft, so sind diese um einiges robuster, langlebiger und vor allem stabiler. Sie werden auch oft unter dem Namen „Hard Box“ wiedererkannt und sind optimal fĂŒr Fortgeschrittene.

BoxgrĂ¶ĂŸe

Die GrĂ¶ĂŸe der Sprungbox wird auch zu einem wichtigen Kriterium. Hier musst Du besonders darauf achten, wenn Du Dein Training hinter geschlossenen TĂŒren ausfĂŒhren möchtest.

Außerdem wird beim Indoor-Training die Höhe der Decke des Raumes wichtig. Du musst ja springen, um Dein Training zu absolvieren. Vor allem, wenn Du eine recht große Person bist, solltest Du auf die Entfernung zwischen Decke und Plyo Box achten.

Tipp: Messe Dein Trainingsort vor dem Kauf ab und vergleiche es mit den Maßen der Box um nicht enttĂ€uscht zu werden.

Welche Marken stellen qualitative Sprungboxen her?

Hier stellen wir Dir ein paar Hersteller-Marken vor, die qualitativ hochwertige Sprungboxen auf den Markt bringen.

Decathlon

Diese Marke gehört einem französischen Hersteller von SportgerĂ€ten und -bekleidung. Das Unternehmen gilt als eines der erfolgreichsten und grĂ¶ĂŸten Sportartikelhersteller. AusrĂŒstungen und Bekleidungen bietet dieser Hersteller und HĂ€ndler, fĂŒr ĂŒber 70 verschiedene Sportarten. Neben GerĂ€ten wie die Sprungbox findest Du einiges mehr, da das Sortiment sehr breit gefĂ€chert ist.

Becker Sports

Diese Hersteller-Marke ist ein in Deutschland verwurzeltes Unternehmen das nun schon seit 40 Jahren Sport- und FitnessgerĂ€te herstellt. Im Sortiment findest Du unter anderem verschiedene Sprungboxen aus unterschiedlichen Materialien. Zudem findest Du auch GerĂ€te fĂŒr das Kardiotraining.

Capital Sports

Dieser deutsche Hersteller gehört auch zu den bekanntesten deutschen Sportartikelhersteller. Sie stellen FitnessgerĂ€te fĂŒr Kraft- und Ausdauersportler was auch Sprungboxen mit einschließt. In allen SportgerĂ€ten, die sie entwickeln und herstellen fließt das Fachwissen sĂ€mtlicher Athleten ein. So wollen sie ihren Kunden unter anderem QualitĂ€t und Langlebigkeit anbieten.

Sportstech

Diese Marke gehört den Unternehmen Innovamaxx GmbH. Das Unternehmen ist vor allem dafĂŒr bekannt innovative Produkte zu entwickeln. Die Marke Sportstech gilt schon seit Jahren als eines der beliebtesten Fitnessmarken. Neben GerĂ€ten fĂŒr das Crosstraining, wie Sprungboxen, stellen sie beispielsweise auch GerĂ€te fĂŒrs Kardiotraining her.

Wo kann man Sprungboxen kaufen?

Sprungboxen findest Du in SportfachgeschÀften, im Internet aber auch in SupermÀrkten wÀhrend bestimmten Aktionen die es manchmal gibt. Wenn Du persönlich in einem SportgeschÀft nach einer Sprungbox suchst, kannst Du das Fachpersonal nochmal ein paar Fragen zu den angebotenen Modellen stellen.

Außerdem kannst Du die Boxen austesten und sie Dir nĂ€her betrachten, nach MĂ€ngel suchen und Dich von der Sicherheit vergewissern lassen (z.B. abgerundete Kanten).

Im Internet hast Du aber auch eine große Auswahl an verschiedenen Modellen. Hier findest Du Plyo Boxen auch in Online-Shops von Herstellern. Hier kann es aber durchaus sein, dass die Boxen vom Hersteller etwas teurer ausfallen können.

GĂŒnstiger findest Du verschiedene Modelle von OnlineversandhĂ€ndlern wie Amazon. Es gibt auch OnlineversandhĂ€ndler die sich ausschließlich auf sportliche GerĂ€te und Bekleidung fokussieren.

Wie viel kosten Sprungboxen?

Die Preise von Sprungboxen sind nicht allzu unterschiedlich, jedoch gibt es beispielsweise durchaus einen Unterschied zwischen Boxen aus verschiedenen Materialien. Sprungboxen aus Kunststoff, die vor allem fĂŒr AnfĂ€nger attraktiv sind, kannst Du oft ab 60 Euro auffinden. Achte aber neben dem Preis darauf, ob alle Sicherheitsaspekte wie die Vorbeugung gegen dem Verrutschen auch zustimmen.

Über den Preis von 100 Euro (mit viel Luft nach oben) findest Du auch Sprungboxen aus Holz und Metall die um einiges robuster und belastbarer sind. Unter solchen Plyo Boxen findest Du viele Modelle die fĂŒr Fortgeschrittene geeignet sind.

Wichtiges Zubehör fĂŒr Sprungboxen

Hier haben wir Dir einige wichtige Zubehöre die Du in Kombination mit Sprungboxen benutzen kannst um beispielsweise Dein Training zu intensivieren

Kurzhanteln

Es gibt Übungen die Du durch das Benutzen von Kurzhanteln in den HĂ€nden, intensivieren kannst. Selbst AnfĂ€nger können bei den noch simplen Übungen Kurzhanteln in die HĂ€nde nehmen.

So kannst Du als AnfĂ€nger auch bei einfachen Trainingseinheiten diese entsprechend intensivieren. Wie schwer die Kurzhanteln sein sollten, kommt auf Dein Belieben an. Sie sollten jedoch selbst bei einfachen Übungen nicht zu schwer werden, vor allem nicht, wenn Du noch AnfĂ€nger bist. Der grĂ¶ĂŸte Fokus im Training sollte am besten auf Deine Bewegungen und der richtigen Haltung sein.

Medizinball

Ein Medizinball mit einem gewissen Gewicht kann Dir wie die Kurzhantel auch dabei helfen Dein Training zu intensivieren. Hier kommt es wieder auf Dich und Deine AnsprĂŒche an, wie schwer Du den Medizinball haben möchtest. Achte auch hier darauf, dass der Ball nicht zu schwer ist, vor allem dann nicht, wenn Du erst AnfĂ€nger im Training mit der Sprungbox bist.

Sportschuhe

FĂŒr den besten Halt und StabilitĂ€t beim Training mit der Sprungbox sind feste Sportschuhe ein vorteilhaftes Zubehör. Vor allem als AnfĂ€nger ist es keine schlechte Idee vorerst mit festen Sportschuhen zu trainieren. So schonst Du beim Training effektiv Deine Gelenke.

Außerdem ist die Gefahr sich zum Beispiel an den FĂŒĂŸen zu verletzen mit festen Sportschuhen geringer als, wenn Du barfuß trainieren wĂŒrdest. Zudem verrutschst Du nicht so schnell und fĂŒhlst Dich im Endeffekt viel sicherer im Training.

Schutzmatte

FĂŒr eine weichere Landung auf dem Boden kannst Du eine Schutzmatte verwenden. Vor allem als AnfĂ€nger kannst Du damit Verletzungen vorbeugen, falls Du mal falsch auf den Boden aufkommst. Stelle jedoch sicher, dass die Schutzmatte ausreichend rutschfest ist, sonst verliert der Zweck die Matte zu benutzen wieder aus dem Fenster. Es soll schließlich Dein Training angenehmer gestalten; auf keinen Fall gefĂ€hrlicher.

Sprungbox Test-Übersicht

In diesem Abschnitt haben wir Dir eine Übersicht in Form einer Tabelle erstellt, die Dir alle aktuellen Sprungbox-Tests verschiedener Verbraucherportale aufzeigt.

Testmagazin Sprungbox Test vorhanden? Veröffentlichungs-Jahr Kostenloser Zugang Mehr erfahren
Stiftung Warentest Test nicht vorhanden
Öko Test keine Tests vorhanden
Konsument.at kein Test vorhanden
Ktipp.ch keine Tests vorhanden

Wie Du erkennen kannst sind aktuell keine Sprungbox-Test veröffentlicht worden. Wir werden jedoch diese Tabelle aktualisieren sobald ein neuer Sprungbox-Testbericht veröffentlicht wurde. Um zu wissen wann wir diese Seite zuletzt aktualisiert haben, kannst Du einfach nach oben zum Aktualisierungsdatum scrollen.

FAQ – HĂ€ufig gestellte Fragen zur Sprungbox

In diesem Abschnitt haben wir ein paar Fragen die oft in Bezug zu Sprungboxen gestellt werden, beantwortet.

Kann man eine Sprungbox auch selber bauen?

Die Frage kann man mit einem klaren Ja beantworten. Es gibt zum Bau einer eigenen stabilen Plyo Box sehr viele detaillierte, hilfreiche und recht unkomplizierte Bauanleitungen im Internet.

Gleich in den ersten paar Suchergebnissen auf Google findest Du Text-Bauanleitungen aber auch Video-Bauanleitungen auf YouTube. In den Anleitungen wird neben den verschiedenen Schritten beim Bauen auch die verschiedenen Materialien und wo Du sie herbekommst (oft aus jedem Baumarkt erhÀltlich) erwÀhnt.

Welche Sprungbox-Übungen gibt es?

Es gibt zahlreiche Sprungbox-Übungen, jedoch sollte man vor allem als AnfĂ€nger ganz simpel starten. Die besten Übungen fĂŒr AnfĂ€nger sind beispielsweise die Box Step Ups und die WechselsprĂŒnge.

Beim Box Step Up trainierst Du unter anderem Dein GesĂ€ĂŸ, Deine Kraft und verbesserst gleichzeitig Dein Gleichgewicht. Hier kannst Du fĂŒr mehr IntensitĂ€t Kurzhanteln in die HĂ€nde nehmen. Achte dabei vor allem darauf, dass Dein Rumpf stets aufrecht bleibt.

Bei den WechselsprĂŒngen trainierst Du unter anderem Deine Koordination, Schnellkraft, Waden, GesĂ€ĂŸ und verbesserst auch hier Dein Gleichgewicht. Die SprĂŒnge sind schnell und werden noch in der Luft gewechselt bevor man aufkommt.

Im folgenden Video findest Du mehr Übungen die Dir kurz und knackig erlĂ€utert werden:

Welche Muskelgruppen trainiert man im plyometrischen Training?

Das Ziel des plyometrischen Trainings liegt in der Leistungsverbesserung durch funktionellen Kraftaufbau. Hier ist nicht wichtig so viele Muskeln wie möglich aufzubauen. Das Ziel kannst Du auf anderen GerĂ€ten verfolgen. Im Gegensatz zu anderen Übungen werden im plyometrischen Training mehrere GÂŽMuskelgruppen gleichzeitig trainiert.

Unter diesen Muskelgruppen befinden sich die Waden, Beinbeuger, das GesĂ€ĂŸ, der Rumpf und die Oberschenkel.

WeiterfĂŒhrende Quellen

Hier findest Du mehrere Links die Dich zu Infos ĂŒber Sprungboxen und Ă€hnlichen Themen fĂŒhren.

  • Alles Wichtige ĂŒber das plyometrische Training und wie es Dir helfen kann: Mehr erfahren
  • Hier findest Du einen weiteren Blog-Beitrag ĂŒber das plyometrische Training und ErlĂ€uterungen mehrerer Übungen: Mehr erfahren
Rate this post

* Wir verlinken auf ausgewĂ€hlte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine VergĂŒtung erhalten.  Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten VerkĂ€ufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.